Frage von sepp36, 177

Post AG hat mich aufgefordert, einen Rentenantrag (mit Abschlägen) zu stellen

Ich beziehe seit Jahren eine Betriebsrente bei der Post wegen Postbetriebsunfähigkeit. Ich bin 61. Die Post AG hat mich aufgefordert, einen Rentenantrag (mit Abschlägen) zu stellen. Bin ich tatsächlich verpflichtet, die frühest mögliche Altersrente (auch mit Abschlägen) in Anspruch zu nehmen? Was kann ich tun?

Antwort
von Primus, 155
Was kann ich tun?

Auf jeden Fall kannst Du gegen diese Aufforderung protestieren, indem Du dagegen Widerspruch einlegst.

Es gibt die sogenannte Unbilligkeitsverordnung, die z. B. besagt, dass Menschen, die ein Einkommen erzielen, das ohne staatliche Hilfe zum Überleben ausreicht, nicht in die Zwangsverrentung getrieben werden dürfen.

In wie weit es bei Dir zutrifft, vermag ich nicht zu beurteilen und darum solltest Du Dir fachlichen Rat einholen, um die nächsten 2 Jahre noch überbrücken zu können.

Antwort
von billy, 136

Die Angaben in der Fragestellung sind für die Beantwortung der Frage zu dürftig. Ich empfehle einen Beratungstermin beim zuständigen Rentenversicherungsträger (DRV) zu vereinbaren um sich über die Möglichkeiten aufklären zu lassen. Hier beispielhaft ein Link der DPVKOM Bayern zum Thema: http://www.dpvkom-bayern.de/info/post/postrente.htm

Kommentar von katalog49 ,

Finde ich richtig gut, hier etwas einzustellen, was Mitte 2008 gültig war, somit weit vor den neuen Regelungen zum Renteneintrittsalter.

Wie war noch mal die Steigerungsform von flüssig?

Antwort
von qtbasket, 107

Du solltest fachlichen Rat bei einem unabhängigem Rentenberater suchen.

Für eine pauschale Antwort kann man weder ja noch nein sagen. Und: Dein Arbeitgeber kann dich nicht zwingen, einen Rentenantrag zu stellen. Du bist also nicht verpflichtet. So wie du deine Frage formuliert hast, hört sich das schon sehr nach MOBBING von deinem Arbeitgeber an!

Vermutlich kann er dir nur sehr schwer kündigen, und da macht man es sich eben einfach und fordert die älteren Angestellten auf, eine Rente mit Abschlägen zu beantragen. Du hast dann alle Konsequenzen für den Rest deines Lebens zu ertragen und dein Arbeitgeber ist dich bequem losgeworden. Das ist schon eine gehörige Portion soziale Kälte, die dein Arbeitgeber hier verbreitet. Passt schon sehr zum miesen Image der Deutschen Post AG!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten