Frage von JecoR,

Pleite bei United Investors

Wir haben eine Geldanlage bei United-Investors und zwar S&K Immobilien Fonds

Hat man die Möglichkeit auch ohne Anwalt die Geldanlage zurückzufordern - wenn ja mit welchem Text.

Antwort
von SBerater,

die Möglichkeit hat man sicherlich. Aber wie sind die Aussichten?

Anlagen haben Laufzeiten und damit ist fraglich, ob man rein aus Sicht der Laufzeit jetzt sein Geld zurückfordern kann.

Wer wie die S&K ein betrügerisches Schneeballsystem - was noch zu beweisen ist - aufzieht, der wird wohl auf nette Briefchen mit einer Rückforderung der Anlage nicht reagieren wie man sich das erhofft. Hier wird man grössere Geschütze auffahren müssen.

Sollte bereits Insolvenz angemeldet sein über die eine oder andere Gesellschaft, so besteht erstmal Gläubigerschutz. Und damit kann man nur seine Forderungen anmelden.

Antwort
von Privatier59,

wenn ja mit welchem Text.

Wie wäre es mit "Ich will mein Geld zurück". Ob sich UI davon aber beeindrucken läßt, wage ich schwer in Zweifel zu ziehen. Und ich wage überhaupt schwer in Zweifel zu ziehen, dass UI freiwillig auch nur einen einzigen Cent herausrückt. Wer da am Anwalt sparen will, hat schon verloren. Die Situation von UI kenne ich nicht und ich weiß nicht, wieviel an Schadensersatzansprüchen dieses Unternehmen überhaupt verkraften kann. Angesichts der Dimensionen der S&K-Sache ahne ich aber, dass allenfalls (!!!!) die ersten Kläger noch ihr Geld bekommen könnten und der Rest leer ausgeht. Wer da seine eigene Sache dadurch verschleppt, dass er selber herum doktert statt sich eines Fachmanns zu bedienen, der kann sich das Porto gleich sparen.

Und wenn Du dann zum Anwalt gehst, dann mußt Du dem viiiiiiiiiiel mehr an Sachverhalt liefern als diese kargen Worte da oben. Damit könnte der nämlich auch nichts anfangen!

Kommentar von SBerater ,

DH.

Kommentar von KAPRecht ,

Hallo JecoR, hast du schon ein Schreiben von der Staatsanwaltschaft Frankfurt als geschädigter Anleger erhalten? Dazu haben wir diesen Tipp hier: http://www.finanzfrage.net/tipp/sk-gruppe---staatsanwaltschaft-informiert-gescha... verfasst.

Zu beachten ist, dass zunächst ein zivilrechtlicher Titel (etwa ein Urteil, ein Schuldanerkenntnis oder ein Vollstreckungsbescheid) vorliegen muss, bevor der Zugriff auf die sichergestellten Werte möglich ist. Diesen Titel muss sich jeder geschädigte Anleger unabhängig von der staatsanwaltschaftlichen Ermittlung selbst beschaffen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community