Frage von Springbock,

PKV- gibt's Versicherungen, die Familenversicherung für Kinder anbieten?

Guten Tag,

ist es richtig, dass man bei einer privaten Krankenversicherung normalerweise für jedes seiner Kinder einzeln Beiträge zahlen muss? Gibt's irgendeine PKV, bei der man auch eine Famileinversicherung bekommen kann? Und falls ja, worauf sollte man dann achten?

Wäre sehr nett, wenn sich jemand dazu äußern würde. Ich danke euch!

Antwort von qtbasket,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Es gibt in der PKV keine Familienversicherung, jedes Mitglied muss einzeln angemeldet werden (Gesundheitsprüfung) und dann sind auch für jedes Mitglied Prämien zu bezahlen.

PKV kann teuer werden !!!

Antwort von DerMakler,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Zunächst wird bei der Geburt geprüft ,wie der Versicherungsstatus beider Elternteile ist..ist einer PKV Versichert und der Besserverdienende ,so ist in der "Kindernachversicherungen" geregelt ,das Kind zu gleichen Tarifen und auch bei gesundheitlichen Einschränkungen innerhalb der nächsten zwei Monate nach Geburt zur PKV Versicherung zu bringen..In der PKV gibt es keine "Familienversicherungen ,somit ist eine eigenständiger Beitrag fürs Kind zu zahlen ,aber keine PVN und die Beiträge bleiben meist bis 14 -16 Lebensjahr gleichbeliebend niedrig..(Ausgenommen die "normalen" Beitragsanpassungen der Tarife) Ausnahmen bestätigen die Regel : Ist der Partner ,in dem Falle die Frau z.Bsp. in "Elternzeit" in den ersten drei Jahren und / oder freiwiliges Mitglied der GKv ,kann gewählt werden ob PKV / GKV ,aber es läuft auf die gleiche Idee hinaus : Meist schließt man auf Grund der gesetzlichen Leistungen noch Zusatztarife ab..also ist die Wahl zur PKV meist eine sinnvolle Alternative ! HG DerMakler

Antwort von Niklaus,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Nein das gibt es leider nicht. Für jede Person ist ein eigene KV abzuschließen.

Antwort von ProfessorinOlly,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Auf finanzfrage.net gibt es eigentlich nur freundliche User, abgesehen von mig112. Der hat anscheinend immer das Bedürfnis seine schlechte Laune kundzutun.

Nun zu deiner Frage:

Eine Familienversicherung für Kinder gibt es nur bei der gesetzlichen Krankenversicherung.

Ist ein Elternteil privat versichert und der andere gesetzlich, so können die Kinder in der beitragsfreien Familienversicherung gesetzlich versichert werden, wenn das Einkommen des privat versicherten Elternteils unter der Jahresarbeitsentgeltgrenze liegt, die in 2010 bei 49.950 EUR Jahreseinkommen liegt.

http://www.beste-private-krankenversicherung.de/kinderpkv.htm

Bei der privaten Krankenversicherung ist für jedes Kind ein eigener Beitrag zu zahlen.

Kommentar von alfalfa,

Es gibt noch eine zweite Konstellation. Wenn ein Partner PKV versichert ist, der zweite freiwillig GKV versichert und mehr als der PKV versicherte Partner so darf zwischen GKV und PKV für die Kinder gewählt werden.

Kommentar von qtbasket,

DH.

Deine Einschätzung des größten Prolls hier im Forum, der seinen Fragantenstatus mit schlechter Laune und Miesmacherei erworben hat, ist völlig zutreffend.

Antwort von mig112,

Gibts nicht und daher gibts auch nix zu beachten - Thread kann zu!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community