Frage von WilliRu,

Pischetsrieder soll zu Daimler gehen-Einfluß auf Aktienkaufentscheidung bei Euch?

Früher BMW -jetzt wohl bald Daimler- denkt Ihr das ist positiv für die Aktienkurse von Daimler oder eher nicht-bewegt Euch das dazu, die Aktie ins Depot zu packen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Privatier59,

Na, ich glaube da sind die Ingenieure von Daimler wesentlich wichtiger als ein Herr Pischetsrieder. Aus dem Grund braucht man die Aktie nicht zu kaufen.

Antwort
von gandalf94305,

Wenn Pischetsrieder nicht auf die Idee kommt, Daimler zu einem Mischkonzern umzubauen und sich damit verzettelt wie Reuter, dann wird die Marke mit einer automobilaffinen Person sicher weiterhin eine gute Chance haben. Andererseits ist er aber ja nur im Aufsichtsrat und damit "harmlos" für das operative Geschäft. Selbst Siemens als klassischer Bauchladen fokussiert sich ja zunehmend auf das Kerngeschäft.

Ich würde meine Entscheidung, Daimler zu kaufen oder zu verkaufen, nicht von ein paar neuen Aufsichtsräten abhängig machen, sondern auf die Entwicklung des operativen Geschäfts schauen.

Antwort
von Schweinegerippe,

Daimler hat mit seinen Modellen den Markt verschlafen und der Kursanstieg zuletzt bestand nur aus Vorschusslorbeeren. Pieschetsrieder wird es auch nicht bringen, denn Daimler hatte noch nie wirklich fähige Manager.

Kursanstieg nutzen und verkaufen!

Expertenantwort
von freelance, Community-Experte für Aktien,

Hm. Pischetsrieder hat weder bei BMW den Aktienkurs nicht nachhaltig nach oben bewegt. In seine Zeit fiel das Desaster mit Rover. Und auch deswegen musste er gehen.

Bei VW gab es Unstimmigkeiten mit Piech. Und auch hier sagt man ihm nach, es hätte mehr getan werden könnnen.

Das ist das eine. Das andere ist: er geht in den Aufsichtsrat. Was kann er dort im Tagesgeschäft bewegen?

Wegen Pischetsrieder werde ich sicherlich keine Daimleraktie kaufen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten