Frage von dagymaus, 7

pflegegeld bei häuslicher gewalt?

bin vor ein paar tagen ausgerastet und habe meiner dementen mutter den arsch versohlt wie sie auch immer mit mir gemacht hat als ich ein Kind war.kann mir nun das Pflegegeld gestrichen werden?

Support

Liebe/r dagymaus,

deine Frage wurde geschlossen. Wir sind keine Plattform auf der über häusliche Gewalt oder der Folgen der Ausübung von Gewalt diskutiert werden sollte.

Herzliche Grüsse

Jürgen vom finanzfrage.net-Support

Antwort
von Gaenseliesel, 6

Sorry, muss mich doch noch einmal zu Wort melden !

Wie ich schon schrieb, bei allem Verständnis für deine prekäre Situation - kein Mensch hat es verdient durch körperliche Gewalt gezüchtigt zu werden ! Schon gar nicht kann ich verstehen, seine Hand gegenüber hilflosen Menschen und sogar gegenüber der eigenen Mutter zu erheben.

Du hättest schon viel früher einen Schnitt machen müssen, wenn dein Leben so wie Du es hier beschreibst verlaufen ist.

Demenzkranke zu pflegen ist schon in intakten Familien Schwerstarbeit, wenn aber noch Hass hinzukommt gerät solch ein Zusammenleben irgendwann außer Kontrolle !

" Wo die Faust regiert, setzt der Verstand aus ! "

Mein Rat an dich, gib " diese Pflege " in professionelle Hände, bevor noch Schlimmeres passiert. Du bist dieser Aufgabe keinesfalls gewachsen und hast dich jetzt schon strafbar gemacht ! Die weitere Pflege solltest Du notfalls über den Kopf der Mutter hinweg entscheiden - ist für beide Seiten die beste Lösung ! K.

Antwort
von Gaenseliesel, 7

Sag mal, gehts noch .....? Bei allem Verständnis, Du brauchst dringend Hilfe ! Wie der Name schon verrät "Pflegegeld " Ist für Pflege gedacht , nicht für körperliche Gewalt ! Dir steht kein Geld davon zu ! K.

Kommentar von dagymaus ,

ihr habt ja keine Ahnung wieviel gewalt und missbrauch ich in dieser Familie schon erlebt habe da ist so ein ausrutscher wohl noch harmlos in vielen Pflegeheimen ist gewalt ja auch an der Tagesordnung eine Freundin von mir hat da mal gearbeitet und ich hab sie besucht und es mit eigenen augen geshen.

Kommentar von Kevin1905 ,
  1. Schuldzuweisungen
  2. Rechtfertigung
  3. Gejammer

Die 3 Säulen des Versagens. ;-)

Antwort
von Privatier59, 7

Es ist ja nun wirklich erstaunlich wie Du die Prioritäten setzt. Bekommst Du denn das Pflegegeld oder bekommt das die Mutter und leitet es nur an Dich weiter? Wenn Deine Mutter noch nicht ganz weggetreten ist, wird sie sich demnächst eine Pflegerin suchen die weniger gewalttätig ist. Wenn die Behörden von der Sache erfahren, wird gegen Dich ein Strafverfahren eröffnet und für Deine Mutter ein Betreuer bestellt. Das erste was der machen wird ist, Dir Hausverbot zu erteilen und das Pflegegeld ist dann auch futsch.

Kommentar von dagymaus ,

die Polizei war da und hat alles aufgenommen ist dann aber schnell verschwunden weil sie was wichtigeres zu tun haben. sie haben nur gesagt das verfahren wird eh eingestellt.ihr kennt meine mutter schlecht da hat es kein betreuer lange ausgehalten sie spritzt den ganzen tag mit Giftpfeilen um sich.schrecklich

Antwort
von qtbasket, 5

Das ist alles irgendwie befremdlich...., und schon gar nicht zu verstehen.

Sich an der dementen Mutter zu vergreifen, igitt. Eigentlich sollte hier deine Mutter von Amts wegen eine Betreuung kommen und für dich bleibt nichts. Einmal abgesehen, dass womöglich die Anwendung körperlicher Gewalt gegen Schutzbefohlene auch noch eine Straftart ist.

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten