Frage von Elfi65, 124

Pflege bei Hartz 4

Ich Pflege mit meiner Mutter zusammen meinen Demenzkranken Vater . Meine Mutter 24 std und ich helfe pro Tag ca 3 std. da ich noch Kinder habe und den von 10 Jahren muss ich zur Schule bringen und wieder Abholen. Muss ich trotz pflegehilfe Arbeit vom Jobcenter annehmen? LG Elfi

Antwort
von wfwbinder, 118

Das kann man so generell nicht sagen.

  1. Welche Pflegestufe hat der Vater?

  2. Das Pflegegeld darf nicht auf ALG II angerechnet werden.

  3. Als Beispiel, bei Pflegestufe II gilt eine Teilzeitanstellung als zumutbar.

http://www.bund-verlag.de/zeitschriften/soziale-sicherheit/ausgabe/2012/5/Zusatz...

Antwort
von HartzEngel, 110

Hallo Elfi65, um Alg II zu beziehen, muß man nicht für den Arbeitsmarkt verfügbar sein, wichtig ist, daß Du grundsätzlich erwerbsfähig bist. Aber das Jobcenter prüft natürlich, ob Du zeitlich verfügbar bist. Sie werden nachfragen: ob Du bei der Pflegekasse als Pflegeperson eingetragen bist, wenn nein, denke ich, daß Du im Rahmen der mgl. Kinderbetreuungszeiten in Arbeit vermittelt wirst. Falls Du als Pflegeperson eingetragen bist, dann kommt es auf die Pflegestufe Deines Vaters und den nötigen Pflegehilfsleistungen an, hierzu wird das Jobcenter die Unterlagen der Pflegekasse wollen, damit sie prüfen können, wie viel Pflegeaufwand Dein Vater braucht und ob und wie viel Zeit für die Arbeit bleiben kann.

Antwort
von VirtualSelf, 102

Muss ich trotz pflegehilfe Arbeit vom Jobcenter annehmen?

Jup.

Zwar kann die Pflege eines Verwandten der Zumutbarkeit einer Arbeitsvermitllung bzw. einer Maßnamhe entgegenstehen, aber erstens kommt es auf den tatsächlichen Pflegeaufwand an und zweitens darauf, ob die Pflege nicht anderweitig sichergestellt werden kann.
Und die Pflege wird m.E. durch deine Mutter sichergestellt und nichrt durch deine unterstützenden Tätgkeiten.
Dennoch ist es - wie immer - eine Einzelfallentscheidung; du solltest jedoch davon ausgehen, dass du im Rahmen der sichergestellten Kinderbetreuung der Vermittlung zur Verfügung stehen musst.

Zur Zumutbarkeit findest du hier einiges:

www(dot)harald-thome(dot)de/media/files/sgb-ii-hinweise/FH-10---21.05.2012(dot)pdf

Antwort
von EnnoBecker, 80

ich Verstehe Die frage Nicht, Insbesondere Ärgert Mich Die Falsche groß- und kleinschreibung Auf.

als Mein opa In Den neunzigern An morbus alzheimer Elend Verreckt Ist, Hat Auch Niemand Gefragt, Wie Wir Das Machen. wir Waren Jeden tag An Seinem bett Und Haben Ihn Gepflegt....... sorry, ich kann das Falschgeschreibe nicht weiter fortführen..... Also, wir haben ihn gepflegt, seinen Dekubitus eingesalbt, die Oma getröstet und die Ämter befriedigt.

Seltsamerweise kam bei uns niemals die Frage nach Geld auf bei dieser Aktion. Es gab dieses Monster Hartz4 damals noch nicht. Aber das ist nicht der Punkt, denn hätte es schon Hartz4 gegeben, so wären wir keine Kandidaten gewesen. Dazu schreiben wir zu gut.

Kommentar von VirtualSelf ,

Also, wir haben ihn gepflegt, seinen Dekubitus eingesalbt, die Oma getröstet und die Ämter befriedigt.

Genau! Und früher hatten wir auch noch einen XXX und in der Steinzeit haben sie die Alten einfach verhungern lassen.

Aber echt ... nä ... was fällt den Usern hier nur ein, sich nach ihren Rechten zu erkundigen, die annodazumal auch niemand hatte ... !?

Kommentar von vulkanismus ,

Ihr Recht hat ihr das Jobcenter bereits mitgeteilt.

Sie will wissen, ob sie es umgehen kann.

Kommentar von VirtualSelf ,
Ihr Recht hat ihr das Jobcenter bereits mitgeteilt.

1) Das schließt du woraus?

2) Ist es empirisch belegbar, dass die Mitteilungen eines JC-Mitarbeiters immer geltendem Recht entsprechen und/oder vollständig sind?
Oder definiert das JC etwa, was Recht oder Unrecht ist? Wie sieht es dann mit der Gewaltenteilung aus?

Antwort
von vulkanismus, 75

Sorry, vielen Menschen geht es nicht ganz so gut.

Aber dennoch wären sie froh, wenn sie Arbeit bekommen könnten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community