Frage von entchen77,

Pfändungskontoerhöhung, wer kann helfen??

wohin muss ich mich wenden wenn ich den Freibetrag beim Pfändungskonto erhöhen lassen will??

mein Freund hat eins und er hat 2 kinder ...der älteste steht auch auf der lohnsteuerkarte, im Moment zahlt er da noch kein unterhalt..der kleine ist 2 und unser gemeinsames kind

seit Juni hat er einen neuen AG..er verdient da mehr..und sein Konto reicht jetzt grad aus um über das komplette gehalt zu verfügen.. nun bekommt er aber auf sein konto das Kindergeld...er si jetzt aber am limit, das heißt er würde das KG nicht mehr bekommen...

wir wollten den freibetrag erhöhen lassen, das muss ja der AG machen.. ich habe heute mit der pfändungsabteilung bei sparkasse gesprochen, der meinte dann irgendwann, das das KG schon drin ist.. aber er hatte letztes jahr weniger verdient.. er schickte mich zum Amtsgericht, der konnte mir aber nicht helfen und meinte das macht der ag..

ich sehe da überhaupt nicht mehr durch:((((

wie hoch ist den die höchste pfändungsfreigrenze???

mein freund war ein,mal beim Amtsgericht wegen einer pfändung und sein Konto wurde bis 1500€ frei gemacht...

ich hoffe ihr verstehet was ich meine:/

Antwort von suse1966,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Also, liebe entchen77, ich bin zwar kein Experte aber hoffe dir totzdem irgendwie helfen zu können.

  1. Frage : Der AG selber, führt der schon vorab Lohnpfändungen durch. Also bevor das Geld auf sein Konto geht, wird ihm direkt vom Lohn was weggepfändet ?

  2. Das man Euch auf dem Amtsgericht nichts sagen konnte kann ich gar nicht glauben !! Denn genau die müssen das machen ! Den Pfändungsfreibetrag bearbeiten. Und soviel wie ich weiß ist Kindergeld gar nicht anrechenbar. Ihr müßtet vom Amtsgericht ein Schreiben/ Formular bekommen und dieses dann der Bank vorlegen. Dann erhält er in zukunft den Betrag der ihm rechtlich dann zusteht.

  3. Hat er viele Schulden ??? Dann rate ich doch schnellsten die Privatinsolvenz ! Das sind zwar 6 Jahr knabbern... aber das tut er jetzt auch schon. Und es wird leicht weil alles durch den Insolvenzverwalter geregelt wird. Auch dieses hier genannte Problem ! Der macht euch, bzw. ihm den Weg frei !

Versucht es noch einmal auf dem Amtsgericht !!! Und versucht mal folgendes : Bei der Bank ein "Pfändungsschutzkonto" einrichten. Kurz : P-Konto genannt. Das habe ich persönlich gemacht, habe dieses jetzt über ein Jahr und es geht mir endlich wieder besser ! Das ist ganz einfach, Dein Freund kann dafür sein jetziges Girokonto umwandeln lassen ! Das heißt, die Kontonr. bleibt ! Aber auch zuvor dafür das trotzdem beim Amtsgericht erledigen und den Beleg mit zur Bank nehmen !

Hier ein paar links noch für Euch:

Aktuelle Tabelle / Pfändungsfreigrenzen :

http://www.gesetze-im-internet.de/bundesrecht/pf_ndfreigrbek_2011/gesamt.pdf

Ich hoffe das ich Dir zumindest etwas helfen konnte !

Kommentar von suse1966,

Hier noch ein Link zum sogeanntem P-Konto :

Informationen zum P-Konto:

http://www.banktip.de/rubrik2/20332/das-pfaendungsschutzkonto-p-konto-.html

Antwort von qtbasket,

Guck mal hier:

http://www.finanztip.de/recht/sonstiges/pfaendungstabelle.htm

Keine passende Antwort gefunden?

Weitere Fragen mit Antworten

Fragen Sie die Community