Frage von AndreaZielke, 31

Pfändung Finanzamt, 1. Gehalt, 2.Gemeinschaftskonto, p- Konto nicht möglich, wegen Hausfinanzierung

nachdem nicht pfändbares Gehalt auf Gemeinschaftskonto(mit getrenntlebender Ehefrau)eingegangen ist, wird dort dann der nichtpfändbare Teil auch noch gepfändet. Aufgrund einiger Turbolenzen ist die Bank nicht bereit die Hypothekendarlehen weiter laufen zu lassen, wenn Gehalt nicht mehr dort eingeht... Die einzigen Zahlungseingänge sind dieses Gehalt. Vollstreckungsgericht ist dafür nicht mehr zuständig, alle Entscheidungsgewalt liegt beim Finanzamt. Finanzamt sagt, kann nichts tun. Ich soll dementsprechen Gesetzestexte oder Urteile anbringen.

Antwort
von AndreaZielke, 31

Aufgrund einiger Turbolenzen macht die Bank es nicht mit(Hypothekendarlehen), wenn das Geld auf ein anderes Konto umgeleitet wird... Erst nach der Scheidung ist das möglich... alles schon versucht

Antwort
von wolfi0410, 31

Das ist nun mal so wenn man sein Geld auf das Konto Dritter umleitet. Dort gibt es keinen Pfändungsschutz mehr und der Kontoinhaber (als Drfittschuldner) muß das Geld bis auf den letzten Cent abführen.

Warum nicht ein eigenes Konto wenn nur noch der pfändungsfreie Betrag überwiesen wird?

Antwort
von qtbasket, 20

Diese gewünschten Gesetze wird es nicht geben.

Da müssen erst einmal klare Verhältnisse bei den Konten und den Vermögens-bzw. Schuldverhältnissen gemacht werden, und dann muss man mit dem Geldinstitut verhandeln...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten