Frage von Weizenbier, 104

Pfänden in Privatinsolvenz?

Bin seit 2011 in Privatinsolvenz und nun bin ich durch ALG I in Schulden geraten. Bekam eine Zwangsvollstreckung und mein 16 Jahre altes Auto(Skoda Fabia) mit 256000 km steht zur Pfändung an sowie taschenpfäbdung welche vom Anwalt der Gegenseite beantragt wurde. Seit zwei Wochen arbeite ich wieder und stehe in probezeit,bekomme 1079 € netto ausgezahlt wegen der Privatinsolvenz und mir bleiben nach Abzug aller Kosten wie Miete usw. ein hartz IV Satz übrig also sind raten unmöglich bei mir. Meine Fa. liegt 20 km weg und da ich in Schicht arbeite und mit öffentlichen Verkehrsmitteln nicht zur Arbeit komm benötige ich das Auto. Meine Frage: kann es gepfändet werden???

Antwort
von Gaenseliesel, 51

Hallo,

gut möglich, lies mal hier:

http://www.ra-franzke.de/beratung/insolvenzrecht/lexikon/privatinsolvenz-auto-be...

Kommentar von Weizenbier ,

Hab mich heute bei Gericht informiert und man darf mir dass Auto keinesfalls pfänden.

Habe mir so gleich von meinem Arbeitgeber schriftlich geben lassen dass mein Auto zwingend erforderlich ist und somit sehe ich der Angelegenheit gelassen entgegen.

Kommentar von Wilsberg ,

Genau so ist es ;-)

Kommentar von Gaenseliesel ,

Das Gericht hat die legale Lösung (dem von mir eingefügten Link ebenfalls zu entnehmen) also bestätigt. Alles gut somit ! ;-) 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten