Frage von Narmort, 17

Personalvermittlung für Rechnungswesen und EDV allgemein?

Ich habe keine Lust mehr auf 50 Bewerber die alle nicht lesen und schreiben können. Gibt es eine Personalvermittlung für Rechnungswesen, EDV allgemein usw, die bereits vorsortieren und mir nicht Leute mit Ausbildung schicken, die ich von 0 anlernen muss?

Antwort
von Tina34, 15

Jede größere Zeitarbeit hat mittlerweile einen darauf spezialisierten Zweig. Das Problem ist nur - die Leute die das können die melden sich nicht bei einer Zeitarbeit, selbst wenn es um "Direktvermittlung" geht.

Du kannst natürlich auch beim Arbeitsamt, Arbeitgeberservice genau angeben was du möchtest/suchst und die übernehmen sogar die Vorauswahl für dich (es erscheint dann auch nicht deine Adr. etc. in der Suche). Allerdings habe ich in der letzten Zeit festgestellt das viele Firmen sogar über Headhunter gehen (hatte einige Anrufe) weil sie so wenig zahlen wollen und nichts finden und dann hoffen das diese Headhunter irgendwo noch Leute auftreiben die alles können und am besten noch Geld mitbringen.

Antwort
von gammoncrack, 16

Da muss man sich wohl dran gewöhnen.

WhatsApp verschlüsselt ja die Nachrichten der deutschen Jugendlichen bewusst nicht, weil deren Rechtschreibkunst das sicherste Verschlüsselungsverfahren sein soll.

Kommentar von EnnoBecker ,

Auf den Punkt!

Antwort
von freelance, 11

ich denke nicht, dass eine Zeitarbeit das Problem löst. Dort melden sich doch eher die Leute, die es schwer haben, einen Job auf andere Art und Weise zu bekommen.

Wer auf dem Arbeitsmarkt gute Chancen hat, der wird direkt einen Job finden. Und vielleicht liegt hier eines der Probleme: die Attraktivität des Arbeitgebers oder die Region, in der er sitzt.

Ich kenne das Problem in Randgebieten. Dort ist es sehr schwer, gute Leute zu finden, auch wenn man gut zahlen sollte.

Zu deiner Frage: ja, es gibt Zeitarbeitsfirmen, die solches Personal anbieten. Ich halte es auch nicht für schwer, so eine Firma zu finden. Aber ob die das Problem lösen?

Antwort
von qtbasket, 10

Diese Seite wird dich glücklich machen:

http://www.wiwo.de/erfolg/jobsuche/personalberater-die-100-wichtigsten-headhunte...


...übrigens ich kann auch nicht Lesen und Schreiben, völlig unnötig, wozu gibt es Texteditoren, Microsoft Office, Taschenrechner und so`n Zeugs...........

..entscheidend ist doch heutzutage, wieviel Smartphones man hat, und wieviel Likes bei facebook...., und welche Markenklamotten man an hat !!!

Also irgendwie hast du irgendeine Entwicklung verschlafen....

Antwort
von vulkanismus, 9

Wäre ich als Unternehmer auf der Suche nach gutem Personal, so würde ich mit dem guten Lohn und sonstig Angenehmem winken und bekommen, wen ich brauche.

Es gibt (trotz zunehmender Verblödung der Jugend) noch immer junge Leute, die gut in allem Möglichen sind.

Wenn Du Dich aber der ebenso verblödeten Unternehmrschaft anschließt, die nur vordergründig ausnutzen wollen (Zeitvertrag, Kündigung in der Probezeit), dann sollen sie Dir 1.000 solche Bewerber schicken.

Antwort
von billy, 6

Versuch die Stellenausschreibung zu konkretisieren. was bringen Dir Bewerber die nicht lesen, schreiben und rechnen können.

Antwort
von EnnoBecker, 10

Du bist zu spät.

Nach der Wende haben sich die Unternehmer vor allem auf Jugenliche aus dem Osten konzentriert, wegen derer guter Ausbildung. Zur Neujahrsansprache 2011 hat das Bundesmerkel freudig verkündet, dass es zwischen der Ost- und Westjugend nun keine Bildungsunterschiede mehr gebe.

Du bist zu früh. Zur Neujahrsansprache 2031 wird der Kandesbunzler nicht mehr wissen, was mit "Bildung" gemeint sein soll. "Kultur" kennt man dann nur noch vom Joghurtbecher, und wir alten Säcke trauen uns nicht mehr, auf dem Weg zum Arzt eine Brücke zu überqueren, weil nämlich die Brückenbauer und Ärzte diejenigen sein werden, die heute Jugendliche sind.

Noch zwanzig Jahre später werden die menschen auf Bäumen wohnen oder ins Wasser zurückgekehrt sein.

Daher der Rat: Nimm den, der seinen Namen fehlerfrei buchstabieren kann. Du wirst eines Tages noch froh drum sein.

Antwort
von EnnoBecker, 10

Die Frage habe ich neu eingestellt. Es gab zwar keine Revolution seit Anfang April, aber ich will darauf hinweisen, dass es schlimmer wird.

Nicht nur in Berlin, wo im Schulwesen nun Niveaulimbo eingeführt wird: Werden die Zensuren schlechter, werden die Fragen einfacher, damit die Bestehensquote stimmt. In 5 Jahren wird ein Abiturient soviel nicht wissen, dass damit zehn Schulabgänger aus DDR-Zeiten durchfallen könnten.

http://www.vk.shuttle.de/vk/wg/dacapo/heft6/luecken.htm

Man beachte die Jahresangabe "19975".

Kommentar von wfwbinder ,

Lieber EnnoBecker, Du weißt ja, dass Du bei mir offene Türen einrennst.

Das Problem hat zwei Gründe:

  1. In den Familien wird viel weniger mit den Kindern Hausaufgaben gemacht, oder zumindest kontrolliert.

  2. Es kommen leider die Kinder aus Haushalten in die Schulen bei denen man sich daheim nicht kümmert und in deren Freundeskreis auch nicht präzise gesprochen wird.

Man muss den Schulen mehr Geld geben und Schulanfänger solange extra Deutsch lernen lassen, bis es passt. Das betrifft (leider) nicht nur Leute mit Migrationshintergrund.

Aber Du bist mit Deinen Bedenken nicht allein. Auch politisch tut sich was. leider sind aber den Medien die Twitterabschaltungen in der Türkei wichtiger als die Bildungskrise. Deshalb wird sowenig darüber berichtet.

Kommentar von EnnoBecker ,

Aber hauptsache es wird darüber diskutiert, ob die Ampelmännchen jetzt quotenmäßig auch Ampelfrauen werden.

Kommentar von wfwbinder ,

Oh, jetzt muss ich zu meiner Schande gestehen, dass diese weltbewegende Problem an mir völlig vorübergegangen ist, während ich mich mit so unbedeutenden Dingen wie Bildungs-, Renten- und Wirtschaftspolitik befasst habe.

Antwort
von Oltem, 4

Also eine weitere Idee wäre ja http://www.serviceline-online.de für dich. Dort wurde ich auch fündig am Anfang des Jahres :-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten