Frage von kamacedi, 57

Parken auf dem Sportplatz und Schaden am Auto

Wie zu jedem Spiel habe ich kürzlich meinen Sohn zum Vereinsplatz gebracht; öffentlicher Verein mit Sportgaststätte, Umkleiden, Fussballfeldern und Parkplätzen. Habe nicht bemerkt, dass dort auf dem unbefestigten Platz eine Bewährungsmatte lag, die ich mir beim Einparken in den Tank rammte. 40 Liter Diesel liefen aus; ich war auf Abschleppdienst angewiesen und rief als gewissenhafter Bürger zur Beseitung des Dieselschadens die Feuerwehr. Nun soll ich auf allen Kosten alleine sitzen bleiben, da der Vereiinsvorstand mir klar erläuterte: "Parken ja nur auf eigene Gefahr!" Ist dies eine endgültige Aussage? In diesem Verein spielen auch die ganz Kleinen? Hätte ich meine Dieselpfütze da einfach so lassen sollen?? Bitte um Rat! Danke

Antwort
von Privatier59, 57

Worum geht es denn? Um den Schaden am Auto oder um die Dieselpfütze und die teuren Kosten der Beseitigung?

Klar ist, dass das Dein Diesel war und Du zunächst die Kosten zu tragen hast. Stellt sich die Frage nach dem Regreß.

Es gibt da so was wie Verkehrssicherungspflicht. Wer eine Fläche als Parkplatz zur Verfügung stellt, muß auch dafür sorgen, dass diese Fläche ohne Gefährdung von Leib, Leben oder fremden Sachen nutzbar ist. Das mit der "eigenen Gefahr" zieht da nicht.

Allerdings muß man ganz genau prüfen, wo Du da geparkt hast. Irgendwie habe ich den Eindruck, dass es da Sachen geben könnte, die Du uns nicht sagst. Auch hier in der Umgebung gibt es Sportvereine mit Parkplätzen. Reichen die nicht aus, stellen Parkrowdies gerne mal ihre Fahrzeuge in benachbarte Grünanlagen. Wenn das auch so bei Dir war, bleibt der Schaden zu 100% an Dir hängen. Was mir auch nicht einleuchtet ist, wie man es wohl schaffen mag. ein Auto mit solcher Gewalt in eine Bewährungsmatte zu rammen dass der Tank undicht wird. Das sind natürlich alles Tatfragen. Aber ein Mitverschulden könnte Dir mindestens angekreidet werden.

Kommentar von Privatier59 ,
Bewährungsmatte

Eben beim Frühstück kam mir erst der Kaffee hoch und dann das kalte Grausen. In meiner arglosen Gutmütigkeit habe ich diesen Lapsus kopiert! Dafür kommst Du nach St.Duden in den Bau und das ohne Bewährung. Das Ding heißt heißt Bewehrungsmatte.

Da ich in dieser Sache Opfer bin, verlange ich Entschädigung!

Antwort
von freelance, 45

ich wüsste nicht, wer ausser dir den Schaden zahlen sollte?!

Antwort
von vulkanismus, 38

Du hast einen Schaden verursacht.

Bist Du nicht entsprechend versichert, so zahlst Du.

Antwort
von damian42, 32

Wie sieht es mit Deiner Autoversicherung aus ???

Kommentar von vulkanismus ,

Wenn schon, dann Haftpflicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten