Frage von blacklouise, 1.247

P Konto - kleiner Restbetrag am Monatsende in den Folgemonat übertragbar

Ich habe ein P Konto . Ich hebe monatlich ausschließlich Geld am Automaten ab, so dass am Monatsende immer kleine Beträge übrig bleiben. Ich bin davon ausgegangen, dass diese Restbeträge in den Folgemonat übertragen werden. Leider wurde mir nun seitens der Pfändungsstelle des Geldinstitutes mitgeteilt, dass das Konto zum Monatsende komplett "geleert" sein muss, da die Restbeträge im Folgemonat nicht mehr verfügbar sind. Ich muss dazu sagen, dass ich monatlich nie mehr als etwa 600 euro abhebe, so dass der Freibetrag nicht überschritten wird.

Antwort
von Primus, 1.122

Aus: http://www.p-konto.de/p-konto-freibetrag-schnellubersicht/

"Von der Rechtsprechung ist leider noch nicht entschieden, ob das nicht verbrauchte Guthaben mehrfach übertragen werden kann. Wenn Sie also im Folgemonat nicht über das Restguthaben aus dem Vormonat verfügt haben und am Monatsende wieder ein Restguthaben zur Verfügung steht, gehen einige Gerichte davon aus, dass dieses Restguthaben pfändbar ist, andere Gerichte halten den Betrag aus dem erneuten Restguthaben für pfändungsfrei. Der Streit geht im Wesentlichen darum, dass man auf einem Konto nicht zuordnen kann, welches Guthaben verbraucht wird. Es wird immer nur ein Gesamtbetrag auf einem Konto (Saldo) gebildet, über den Sie verfügen können. Ob Sie also über altes oder neues Geld verfügen, kann nicht festgestellt werden.

Tipp: Eine einmalige Übertragung von nicht verbrauchtem Guthaben in den Folgemonat ist unproblematisch möglich. Das Guthaben steht Ihnen im Folgemonat automatisch zur Verfügung, ohne dass Sie hierfür etwas machen müssen. Probleme entstehen erst, wenn auch im Folgemonat ein Restguthaben übrig bleibt. Sie laufen dann Gefahr, dass das Restguthaben gepfändet werden kann. Solange der mehrfache Übertrag nicht abschließend von der Rechtsprechung beurteilt ist, empfehle ich Ihnen daher nur den einmaligen Übertrag von nicht verbrauchtem Guthaben. Spätestens im Folgemonat sollten Sie vollständig über das Guthaben auf dem Pfändungsschutzkonto verfügen."

Antwort
von Hauseltr, 940

Leider wurde mir nun seitens der Pfändungsstelle des Geldinstitutes mitgeteilt, dass das Konto zum Monatsende komplett "geleert" sein muss, da die Restbeträge im Folgemonat nicht mehr verfügbar sind.

Ich meine, dass durchaus ein Übertrag auf den nächsten Monat erfolgt, nur wird, wenn eine Pfändung vorliegt, dieser Betrag in die Pfändung einbezogen. Es wird ja normalerweise kein Festbetrag gepfändet, sondern alles das, was über dem Freibetrag liegt.,Also auch der Restbetrag vom Monat vorher.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community