Frage von betroffen, 10

Onlinebezahlung mit Kreditkarte

Hallo, ich habe seit 2 - 3 Jahren eine Kreditkate und in der Zeit vielleicht 5-6 mal etwas online damit gekauft bzw. gebucht.

Bei den letzten zwei Käufen waren plötzlich Gebühren für die Zahlung per Kreditkarte fällig. Einmal 1,0% der Buchung, einmal 1,5% des Kaufpreises.

Ist das neu? Hat jemanf von euch die selbe Erfahrung gemacht?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von qtbasket, 10

Das muss vor dem Kauf auf der Webseite deutlich angezeigt werden, und es muss eine Möglichkeit geben auch ohne Gebühren zu zahlen, sehr oft ist das die Lastschrift.

Das entspricht dem EU Recht. Die Verbraucherzentralen können ggf. abmahnen.

Mittlerweile ist das der Standard auf Hotel- und Flugportalen, meist ist die Zahlung mit Kreditkarte mit Gebühren verbunden - damit werden zumeist die Kosten der Kreditkartengesellschaft an den Verbraucher weitergereicht.

Kreditkarte im Internet ohne Gebühren benutzen - das war einmal !!!

Antwort
von Roller5, 9

Dann würde ich die Kreditkarte zum Ende des Monats kündigen und mich nach einer Karte ohne solche Gebühren umsehen, diese gibt es durchaus.

Kommentar von betroffen ,

falsch verstanden. Die Gebühren gingen an den Verkäufer /Vermittler, nicht an das Kreditkarteninstitut.

Antwort
von wfwbinder, 8

ich habe mir extra dafür eine PrePaid karte angeschafft. hat den Vorteil ich brauche nie Kartendaten anzugeben, die gefährlich werden könnten.

Solche Gebühren hatte ich noch nicht.

Antwort
von billy, 7

Die Gebühren sind nicht plötzlich fällig, sie müssen in jedem Fall unter Zahlungsbedingungen auf der Website angegeben worden sein und der Kunde bestätigt diese mit dem klick auf den Kaufen - Button.

Kommentar von betroffen ,

"Plötzlich" in dem Sinne, dass es vorher nie vorgekommen war.

Antwort
von Privatier59, 8

Neu ist das nicht und auch nicht überraschend. Viele Internethändler nehmen für Kreditkartenzahlung Zusatzgebühren. Allerdings müssen die klar in den Geschäftsbedingungen ausgewiesen sein. Bei Kreditkartenzahlung entstehen dem Händler hohe Zusatzkosten durch Provisionen und die reicht er an seinen Kunden weiter. Ich bin daher was die Zahlungsmethode betrifft äußerst flexibel und halte neben der Kreditkarte auch die Paypal-Daten sowie Kontonummer und Bankleitzahl bereit um die jeweils günstgste Zahlungsmethode wählen zu können.

Antwort
von freelance, 7

bisher hatte ich das nur, wenn

  • ich im Ausland bestellte (ausserhalb EU)
  • diese Gebühren klar vorher kommuniziert wurden

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community