Frage von Feze2013, 206

Ohne horror-Schulden Haus verkaufen!?

Habe vor 7 Jahren ein Haus gekauft. Habe damals überfinanziert um das Haus auch renovieren zu können(neue Elektrik,neue Fenster).Nun denke ich darüber nach das Haus wieder zu verkaufen da ich mittlerweile gern einen anderen Lebensmittelpunkt hätte! Macht es überhaupt Sinn sich mit dem Thema zu beschäftigen?denn Freunde haben mir gesagt das ich da nur mit enormen Schulden rausgehen würde.Stimmt das oder gibt es da auch Hoffnung?

Antwort
von konocon, 206

Wenn Du weniger Verkaufserlös erzielst, als noch Schulden auf dem Haus sind, kann es sein, daß Dich die Bank garnicht aus dem Vertrag entläßt. Die Bank hat Dir das Geld ja nur gegeben, weil Du das Haus als Sicherheit geboten hast. Wenn Du das Haus verkaufst, hat die Bank ja keine Sicherheit mehr für Deine Schulden und das wird sie in der Regel nicht akzeptieren.. Konkret wird das so aussehen, daß die Bank ohne vollständige Rückzahlung der Schulden der Löschung der Grundschuld nicht zustimmen wird. Und Du wirst keinen Käufer finden, der bereit ist das Haus mit Deiner Grundschuld drauf zu kaufen. Du must also mit Deiner Bank reden, ob Du ihnen Sicherheiten für die Restschulden bieten kanst.

Antwort
von Franzl0503, 175

Feze:

Deine Freunde kennen offensichtlich die Marktverhältnisse vor Ort im allgemeinen, die Marktresonanz deiner Immobilie im besonderen, den voraussichtlich erzielbaren Preis und vor allem die Höhe der Verschuldung, sonst hätten sie nicht die für dich deprimierende Aussage gemacht. Uns hast du alle Informationen vorenthalten.

Du hast also die Immobilie vor sieben Jahr erworben und auch die Kosten für die die Renovierungs- und Modernisierungs-Maßnahmen mit Darlehen finanziert. Ist dadurch keine Werterhöhung eingetreten? Durch welche Ereignisse trat zusätzlich eine Wertverschlechterung ein? Sind die Immobilienpreise vor Ort allgemein gesunken? Hast du relativ wenig getilgt? Was sagt der Mitarbeiter der Bank, der seinerzeit die sog. „Überfinanzierung“ genehmigt hat?

Antwort
von christiano1, 162

Bei einer Immobilie zählt die Lage! Gerade in den letzten Jahren sind die Immobilienpreise in den meisten Regionen gestiegen. Wie sind denn die gängigen Marktpreise? Wie lange läuft die Finanzierung - denke daran, dass Du, wenn Du eher aus der Finanzierung raus willst, eine Vorfälligkeitsentschädigung zahlen musst. Vielleicht macht es ja auch Sinn, die Immobilie zu vermieten und selbst in Miete zu gehen.

Antwort
von Helge001, 149

Keiner kennt deine Finanzierung besser als du. Wenn man Glück hat und gerade in deiner Gegend innerhalb der 7 Jahre die Grundstückspreise explodiert sind, dann könnte man gut rauskommen. Ansonsten wird es eher ein Verlustgeschäft werden. Ein Urteil kann man sich erst bilden, wenn es auch ein Kaufangebot gibt und dann deine Finanzierung gegenüberstellt.

Antwort
von Privatier59, 131

Ich kenne Leute, die selbst nach 20 Jahren beim Verkauf der Immobilie noch mit Schulden rausgehen würden, andere hätten schon nach einem Jahr einen Überschuß. Alles hängt von Lage und Zustand der Immobilie ab. Wenn Du Dich ernsthaft mit Verkaufsabsichten trägst hilft nur, Dir einerseits die Kosten mal zusammen zu stellen und andererseits Dich über den Wert des Hauses kundig zu machen. Bestell doch mal einen Makler -oder mehrere- für eine Schätzung. Dann bist Du schlauer.

Antwort
von freelance, 127

das kann stimmen oder auch nicht. Mag sein, dass du mit Schulden rausgehst oder auch Millionär dabei wirst.

Nur du kennst das Objekt, nur du kannst den Markt prüfen, nur du kannst einen Gutachter oder einen Makler nach dem Wert des Objektes fragen.

Und wie deine Finanzierung aufgelöst werden kann, weisst auch nur du und deine Bank.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community