Frage von Jatanga,

Nutzung veräußerten Grundbesitzes

Das Finanzamt bittet, mitzuteilen, "wie der veräußerte Grundbesitz in ... bisher genutzt worden ist. Sofern Vermietungseinkünfte erzielt worden sind, bitte ich eine Anlage V einzureichen."

Was meint das Finanzamt mit "bisher"? Bedeutet dies: "Bis zum Verkauf" oder "Nach dem Verkauf?" Es handelt sich um ein geerbtes Gebäude, mit welchem ich bis zur Veräußerung in keiner Weise etwas zu tun hatte.

Antwort
von Meandor,

Mit "bisher" meint das Finanzamt bis zum Verkauf.

Wenn man ein Gebäude erbt, dann ist es entweder bereits vermietet. Hin und wieder steht es dann auch leer, weil der Erblasser darin gewohnt hat.

Da es viele Erbengemeinschaft gibt, die das Haus dann einfach vermieten, damit die lfd. Kosten gedeckt werden, fragt das Finanzamt einfach mal nach, was mit der Bude los war.

Antwort
von qtbasket,

Als Erbe bist du trotzdem verpflichtet dem Finanzamt Auskunft zu erteilen - die Mitteilung das du keine Ahnung hst, wäre wenig hilfreich....

Es handelt sich um ein geerbtes Gebäude, mit welchem ich bis zur Veräußerung in keiner Weise etwas zu tun hatte.

Also, es hilft nichts, du musst dich schlau machen, was vorher war, insbesonders ob die Immobilie vom Erblasser privat genutzt wurde, oder ob dieser Einnahmen aus Vermietung und Verpachtung hatte.

Und das ist der worst case:

Das wäre nämlich schon blöd, wenn der Erblasser Einnahmen aus Vermietung und Verpachtung hatte und dem Finanzamt nichts erklärt hat. Die halten sich nämlich dann an dich und du darfst seine Steuerschulden rückwirkend bezahlen. Du hast nämlich auch evtl. Schulden geerbt

Kommentar von Jatanga ,

Danke für die Antwort!

Kommentar von LittleArrow ,

Endlich mal jemand, der sich für eine ordentliche Antwort bedankt.

Antwort
von EnnoBecker,

Was meint das Finanzamt mit "bisher"?

Damit ist die Vergangenheit gemeint. http://de.wikipedia.org/wiki/Vergangenheit

Bedeutet dies: "Bis zum Verkauf" oder "Nach dem Verkauf?"

NACH einem Verkauf des Grundstücks können ja denklogisch kaum noch Vermietungseinkünfte erzielt worden sein. Mit "kaum noch" meine ich, dass es durchaus noch Leute geben könnte, die ihre Miete spät zahlen, außerdem ist sicherlich die Jahresabrechnung der Versorger noch nicht durch.

Was ist das Ganze überhaupt für eine Frage? Ich hätte bei einer dermaßen offengelegten Unwissenheit doch mindestens mit einer schlechten Rechtschreibung gerechnet.

Kommentar von Gaenseliesel ,

EnnoB, der Link mit dem Hinweis zur Bedeutung " bisher " , ist Spitze und hilfreich allemal in dem Zusammenhang ! ;-))) K.

Kommentar von Jatanga ,

Danke für die Antwort, auch wenn meine Frage vielleicht etwas seltsam anmutet(e) hinsichtlich der Bedeutung des Wortes "bisher". Aber bekanntlich kann es auch "seitdem" bedeuten, womit die Zeit nach der Veräußerung gemeint wäre.

Kommentar von Gaenseliesel ,

sollte nicht bös gemeint sein Jatanga, BennoB kann in solchen Fällen einfach nicht anders........ ! Wir wissen doch was du meinst, alles klar ! K.

Kommentar von blnsteglitz ,

pass auf was passiert wenn er den "Benno" liest..... ;o)

Kommentar von Privatier59 ,

In B. heißt jeder Enno Benno.

Kommentar von Jatanga ,

;-)

Antwort
von Privatier59,

Dann schreibe das dem FA. Die wollen doch nur wissen, ob sie noch Geld zu bekommen haben...

Kommentar von Jatanga ,

Das ist mir klar, was das Finanzamt will... ;-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community