Frage von frauweiss, 336

Notarkosten und auch Grundbuchkosten aufgrund Erbaufteilung zu zahlen-steuerlich absetzbar?

Bei der Aufteilung eines Immobilienbesitzes müssen wir die Erben nun Notar-u. Grundbuchkosten bezahlen- wie sieht es hierzu aus mit den Kosten-sind diese steuerlich unterzubringen, da im Zusammenhang mit einer Erbschaft zu sehen?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Erbrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Mikkey, 336

Ja natürlich, sie schmälern die Beträge, die für die Erbschaftsteuer herangezogen werden.

Kommentar von EnnoBecker ,

Dabei beziehst du dich auf unseren kleinen Disput von neulich, und ich denke, dass du in diesem Fall richtig liegst.

Der andere ist ja noch nicht abgeschlossen.

Kommentar von Mikkey ,

Wobei ich hier annehme, dass die Fragestellerin eher an Einkommensteuer gedacht hat - das geht aber nur bei Vermietung, von der sie aber nichts schreibt

Bei einem normalen Einfamilienhaus vererbt an zwei Kinder werden selbst hier sicher die ErbSt Freibeträge selten überschritten

Kommentar von EnnoBecker ,

dass die Fragestellerin eher an Einkommensteuer gedacht hat

Ich gebe zu, DARAUF wäre ich nicht gekommen. Wieso ausgerechnet Einkommensteuer?

Antwort
von user22, 283

bin im Netz zum Thema fündig geworden, und hoffe, der Link hilft Dir bzw. trifft auch für Dich zu: http://www.lto.de/recht/nachrichten/n/bfh-urteil-ix-r-43-11-anschaffungsnebenkos...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community