Frage von Laura1102, 28

Noch dieses Jahr heiraten - Elterngeld?

Hallo!

Eigentlich wollten mein Partner und ich dieses Jahr im Dezember noch heiraten.

Er arbeitet Vollzeit, Steuerklasse I und ich bin dieses Jahr aufgrund der Geburt unserer Tochter dieses Jahr komplett zu Hause gewesen und habe Elterngeld bezogen.

Nun möchte ich mir mit der Hochzeit kein Eigentor schießen, aufgrund der Steuerprogression würde der Steuersatz bei einer gemeinsamen Veranlagung durch das Eltergeld in die Höhe schießen, und wir vermutlich eine Nachzahlung leisten müssen?! Oder würde das der besser Steuersatz - den man nach einer Hochzeit hat ausgleichen? Wie wäre das mit einer getrennten Veranlagung? Wäre das die bessere Wahl? Wäre dann das Elterngeld fein raus?

Würde mich über Tipps sehr freuen.

Herzlichen Dank!

Antwort vom Steuerberater online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Steuerfrage. Kompetent, von geprüften Steuerberatern.

Experten fragen

Antwort
von Rat2010, 16

Ihr könnt wenn ihr die Zahlen habt ausrechnen, ob getrennte Veranlagung zum besseren Ergebnis führt. Gefühlt hängt das von der Höhe des Gehalts und des Elterngeldes ab. Weil für das Elterngeld keine Steuer abgeführt wurde, sollte sich bei normalen Gehältern aber wenn, dann nur eine kleine Steuererstattung ergeben.

Weil ihr auch getrennte Veranlagung wählen könnt, ist die Hochzeit sicherlich kein Eigentor. Dann ist auch das Elterngeld kein Problem.

Kommentar von Laura1102 ,


Wo kann ich das denn ausrechnen, gibt es da ein Rechnemodell im Internet?

Bei der getrennten Veranlagung hat dann allerdings jeder die Steuerklasse 1, richtig?

Herzlichen Dank für Deine Hilfe!


Kommentar von Gaenseliesel ,

versuch es  einmal mit diesem Rechner:

https://www.bbx.de/elterngeldrechner/


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community