Frage von julchen33, 24

Niedrigzinsen aber dennoch hohe Immobilienpreise - mit dem Kauf besser abwarten?

Trotz der momentan immernoch niedrigen Zinsen für Immobilienkredite scheinen mit die Immobilienpreise recht hoch. Sollte man einem Kauf besser noch abwarten?

Antwort
von Wolfgang111, 24

Also an den perfekten Zeitpunkt glaube ich nicht - die Zinsentwicklung wird Dir niemand, der auch nur ansatzweise seriös arbeitet, prognostizieren. Du solltest Dir einmal ausrechnen, wieviel Miete Du noch zahlst, wenn Du z.B. noch weitere 5, 10 oder 15 Jahre zur Miete wohnst und dann erst kaufst. Spiel mal mit verschiedenen Zinssätzen bei der BauFi. Und natürlich immer vergleichen! Auch, wenn man das Gefühl bekommt, dass sich die Angebote der Banken nicht viel nehmen: Profis haben da einfach den besseren Überblick, weil sie nichts anderes machen. Z.B. hier: http://www.my-baufinanzierung.de

Antwort
von LittleArrow, 22

Ja, etwa noch 9-10 Jahre. Dann werden bei vielen Immobilienkäufern der letzten Monate die Zinsbindungsfristen abgelaufen sein und sie müssen - angesichts der massiv auf ca. 6 - 8 % p.a. gestiegenen Immobilienzinsen - ihre Immobilie verkaufen, die sie sich wegen der Zinssteigerung nicht mehr leisten können. Das hatten wir schon mal in den 80er Jahren.

Irgendwie gibt es auf dem Immobilienmarkt, hierzu gehören vorallem Geschäftsimmobilien, aber auch Mehrfamilienhäuser, Eigentumswohnungen und Einfamilienhäuser, einen gewissen Zusammenhang zwischen Finanzierungskosten (umgangssprachlich: Zinsen) und Immobilienpreisen. Letztere sind aber in gewisser Weise - neben den Finanzierungszinsen - auch von den denkbaren Mieterträgen abhängig.

Jetzt sag bitte nochmal, welche Immobilien Du eigentlich meinst und was für Dich hoch ist.

Kommentar von abmaus ,

Schöne Antwort; sehe ich genauso: der perfekte Zeitpunkt wird in rund 10 Jahren kommen.

Im Moment ist der Zeitpunkt für Immobilien-Verkäufe!

Antwort
von Rat2010, 20

Musst du eine Immobilie kaufen? Nach einem Boom wie dem aktuellen sollte abwarten mehr als vernünftig sein. Nur wird angesichts der aktuellen Überproduktion, die so gar nicht zur demografischen Entwicklung passt, der der schlaue sein, der sich viiiiiel Zeit mit dem Kauf lässt.

Jetzt kast du also überteuert im Boom, in fünf Jahren versuchst du in ein fallendes Messer zu greifen und wahrscheinlich kann man mit Immobilien auch in ein paar Jahrzehnten kaum mehr als die Inflation erzielen.

Wenn es bei euch nichts vernünftiges zu mieten gibt, solltet ihr euch üerlegen, ob der Standort eine Zukunft hat. Wenn es etwas vernünftiges zu mieten gibt, ist das wahrscheinlich rentabler als etwas zu kaufen.

Antwort
von freelance, 19

wenn du in einem Ballungsraum mit hoher Nachfrage und guter Lage kaufen willst, dann werden sich die Preise wohl eher nicht ändern, eher steigen.

Wenn du in einer Gegend einkaufen willst, in der die Menschen wegziehen oder die Bevölkerung schrumpft, dann ist jedes Jahr, das du wartest, ein gutes Jahr.

Das kommt darauf an.

Antwort
von althaus, 18

Ich glaube kaum, dass die Preise kurzfristig fallen werden. Ich rechne mit moderaten Preissteigerungen, daher wird es kaum billiger werden. Wer kaufen will sollte es jetzt tun. Muss ja nicht unbedingt 1. Wahl sein, denn das kann sich kaum einer leisten.

Antwort
von billy, 17

Wenn man seine Traumimmobilie gefunden hat kann man auch so lange die Finanzierung günstig ist kaufen. Auf was will man noch warten, mittelfristig werden die Preise nicht sinken.

Antwort
von mahold, 19

Der Zyklus der Wirtschaft, Tiefzinsfase die Leute in Kredite treiben mit überhöhten Immobilienpreisen und später wenn man diese nicht mehr bedienen kann werden die Banken ernten! ;-)

Warum sieht niemand gute Investitionen die sicher und gut sind!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community