Frage von Deniz2011, 1

Neuling im Steuerrecht ;)

Hallo, ich möchte gerne wissen, wie das mit der Einkommsteuer funktioniert

  • Wann zahle ich Steuern ?

  • Wie weiß ich, wie viel ich an Steuern bezahlen muss, bekomme ich da Post vom Finanzamt?

  • Was brauch das Finanzamt über mich ?

  • In welchen abständen müssen die Steuen bezahlt werden ?

  • Nach der Gewerbeanmeldung muss ich da noch zum Finanzamt ?

  • Was ist eine Steuereklärung ? Bauch man das zum Anfang ?

  • Wann braucht man ein Steuerbearter ?

Ich glaube das waren alle fragen :D

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Deniz2011,

Schau mal bitte hier:
Steuern Recht

Expertenantwort
von wfwbinder, Community-Experte für Absetzbarkeit, Finanzamt, einkommensteuer, 1

Am einfachsten ist es, wenn Du eine Anstellung annimmst, dann wird Dir die Steuer in Form der Lohnsteuer gleich abgezogen.

Wenn Du eine selbstständige Tätigkeit aufnehmen willst, ist zu unterscheiden nach Gewerbebetrieb (bei der Stadt anmelden, Finanzamt meldet sich dann automatisch) und selbständiger Arbeit, die muss nur beim Finanzamt angemeldet werden.

Steuererklärung gibt man immer nach Ablauf des Jahres für das voran gegangene Jahr ab.

Bei Selbständigen ist noch das Problem der Umsatzsteuer. gesondertes Thema.

Kommentar von vulkanismus ,

Ich glaube nicht, dass man selbständige Arbeit anmelden muss.

Kommentar von wfwbinder ,

Wenn ich mich nicht angemeldet hätte (Fragebogen zur steuerlichen Erfassung ausgefüllt), hätte ich keine Umsatzsteuer - ID bekommen, ohne Umsatzsteuer ID (Ersatzweise Steuernummer) kein Vorsteuerabzug für meine Mandantschaft, weil keine ordnungsgemäße Rechnung. Ohne ordnungsgemäße Rechnung keine Zahlung, ohne Zahlung ich verhungert.

War es nicht doch besser den Fragebogen zur steuerlichen Erfassung auszufüllen?

Kommentar von vulkanismus ,

U.U., aber man muss nicht.

Kommentar von wfwbinder ,

Das ist eben der Unterschied zwischen müssen (streng die gesetzlichen Vorschriften) udn praxisgerecht.

Man schreibt ihm hier: "freier Beruf muss nicht gemeldet werden, nur in der Steuererklärung die Einkünfte erklären."

Drei Tage später kommt dann die Frage: "mein Auftraggeber will eine Steuernummer von mir auf der Rechnung, wie komme ich daran?"

Antwort
von Sobeyda, 1

Ohne auf die Fragen näher einzugehen:

Willst Du Dich selbständig machen? Dann geh' sofort zum Steuerberater, alles andere wäre grob fahrlässig und würde in einer Katastrophe münden. Das Finanzamt findet es gar nicht witzig, wenn man seine Steuervorauszahlungen nicht zahlt oder Umsatzsteuervoranmeldungen vergisst und erwartet, dass Du von selbst daran denkst.

Wenn Du angestellt bist, wird Dein Arbeitgeber Dir sagen, was Du brauchst, das besorgst Du Dir dann.

Antwort
von Privatier59, 1
Wann braucht man ein Steuerbearter ?

Wenn man solche Fragen stellt, erscheint mir die Beauftragung eines Steuerberaters dringendst erforderlich um weiteres Unglück zu verhindern!

Nur mal als Beispiel:

Wie weiß ich, wie viel ich an Steuern bezahlen muss, bekomme ich da Post vom Finanzamt?

Fürs Gedanken lesen werden Finanzbeamte nicht bezahlt. Sie wollen Zahlen lesen und die muß man einreichen und zwar nicht auf dem Bierdeckel, sondern auf einem Formular.

Was brauch das Finanzamt über mich ?

Von der Wiege bis zur Bahre: Formulare, Formulare.

In welchen abständen müssen die Steuen bezahlt werden ?

Auch wenn es Dich jetzt umhaut: Es gibt Steuern die monatlich zu zahlen sind. Den Plural habe ich bei "Steuern" nicht ohne Grund verwendet.

Nach der Gewerbeanmeldung muss ich da noch zum Finanzamt ?

Die vom Finanzamt machen auch Hausbesuche!

Was ist eine Steuereklärung ? Bauch man das zum Anfang ?

Oh je! Was ist "am Anfang"?

Kommentar von LittleArrow ,

Eine sehr komplexe Fragestellung wird von Dir sehr anschaulich dargestellt. DH!

Er fragt zwar nur nach Einkommensteuer, aber bei einer Gewerbeanmeldung könnten auch andere Steuern anfallen, wie Du richtigerweise angemerkt hast. Dazu könnten noch Sozialversicherungsbeiträge kommen, wenn Mitarbeiter beschäftigt werden.

Neben einem Duden braucht er bestimmt einen Steuerberater, damit das Finanzamt auch seine Situation besser versteht.

Kommentar von Kevin1905 ,

Und ein Gründerseminar bei der IHK oder ähnliches.

Kommentar von Gaenseliesel ,

manchmal ist der Anfang gleich das Ende vom Anfang !

:-(

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community