Frage von Henikehenya,

Neue Sozialversicherungsnummer

Hallo, meine Zwillinge wurden nach der Geburt für ehelich gezeugt erklärt (war nichts zu machen), haben den Nachnamen meines Exmannes bekommen.Nach dem die Vaterschaft geklärt wurde, haben sie eine neue Geburtsurkunde und einen neuen Nachnamen bekommen. Soweit alles gut. Vor paar Monaten der Schock, als meine Tochter ihre Sozialversicherungsausweis erhalten hat, stand als Geburtsname der von meinem Ex drin und in der Sozialversicherungsnummer enthielt auch dei Anfangsbuchstabe von dem Namen. Ich habe daraufhin eine Kopie der 2. Geburtsurkunde an die Rentenversicherung geschickt und habe eine neue Nummer bzw. einen neuen Ausweis beantragt, diese wurden auch zugeschickt. Da mein Sohn im Sommer auch eine Ausbildung macht und einen Ausweis braucht, habe ich für ihn schon im Vorfeld eine neue Nummer (wegen der Anfangsbuchstabe darin) beantragt. Nun hat er einen Sozialversicherungsausweis zugeschickt bekommen, mit dem 1. Geburtsnamen und dementsprächend aus meiner Sicht falscher Anfangsbuchstabe in der Nummer. Eine kurze Erklärung war dabei, demnach wird die Nummer nur geändert, wenn was falsches drin steht. Was ist los? Wieso ging das bei meiner Tochter? Ist es nicht falsch genug, dass es in der Geburtsurkunde ein anderer Nachname steht als in dem Sozialversicherungsausweis? Hat jemand sowas erlebt?

Antwort
von Gaenseliesel,

Hallo, hier muss man ja nach dem Lesen erst einmal die Gehirnwindungen entknoten ;-)))

Nimm den Sozialversicherungsausweis und suche eine Auskunfts- und Beratungsstelle der Deutschen Rentenversicherung auf. Vielleicht lässt sich so etwas im Gespräch besser lösen.

Evtl. kann auch die (gesetzliche) Krankenkasse hier helfen. K.

Kommentar von Henikehenya ,

Ja....sorry :)

Antwort
von Lissa,

Normalerweise wird nur der Name berichtigt und die Nummer bleibt bestehen. Das heißt, es darf kein "Geburtsname" im Sozialversicherungsausweis zu lesen sein.

Dass Nummern trotzdem geändert werden, ist Kulanz und so eigentlich nicht vorgesehen.

http://www.sozialgesetzbuch-sgb.de/sgbiv/18h.html

Im Gesetzestext geht es um den Ausweis, nicht um die Nummer.

Kommentar von Henikehenya ,

Na bei meiner Tochter hatte ich dann mehr Glück, es klappte auf Anhieb....aber wenn wenigstens der alte Geburtsname wegkäme....

Kommentar von Lissa ,

Schreib nochmal an die Deutsche Rentenversicherung, sie müssen den "Geburtsnamen" entfernen.

Kommentar von Henikehenya ,

Alles klar, danke!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community