Frage von putzfeen, 12

Neue Arbeitsstelle nach Arbeitslosigkeit, 4 Wochen kein Geld bis 1. Gehalt, was tun?

Kann man sich irgendwo finanz. Hilfe holen, wenn man nach Arbeitslosigkeit Job findet, aber das erste Gehalt dann erst nach 4 Wochen bekommt-in dieser Zeit entfällt ja schon das Arbeitslosengeld, das im voraus bezahlt wurde.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von VirtualSelf, 11

Ist eigentlich vollkommen problemlos: Antrag auf Darlehen beim Jobcenter; Darlehensrückzahlung und -raten sind abhängig von Einkommenshöhe.

Wichtig ist, das Ganze rechtzeitig beantragen, am Besten sobald Arbeitsvertrag unterschrieben ist.

Antwort
von SafePirat, 9

Evtl. könnte man den Arbeitgeber um einen kleinen Vorschuss fragen, wenn es keine privaten Möglichkeiten gibt. Solange es nur um einen "Zwischenfinanzierung" von ein paar hundert Euro geht, könnte man auch die Bank um Einrichtung eines Dispos fragen und den Arbeitsvertrag als Nachweis vorlegen - ist aber natürlich von der persönlichen Bonität und bisheriger Kontoführung abhängig. Es gibt Banken, die sind in solchen Fällen vorsichtiger und andere die sehr großzügig Dispokredite verteilen....

Antwort
von Gaenseliesel, 8

Hallo, ob es jetzt eine gute Hilfe ist weiß ich nicht. Eventuell ist man heute nicht mehr so großzügig mit Zwischenfinanzierungen in Notlagen.

Nur so viel, vor ein paar Jahren ging es meinem Ältesten ähnlich. Die Firma zahlte zwei Monate kein Geld, Ersparnisse waren aufgebraucht. Neuer Arbeitsvertrag anderer AG war unterzeichnet.

Weil Mama und Papa nicht ewig die Position der Lückenbüßer einnehmen wollten ( ich hätte es im Ernstfall getan ) stellten wir in seinem Nahmen einen Antrag an das Sozialamt, mit der Bitte um Kosternübernahme seiner Miete als Darlehen.

Siehe da, Antwort nach zwei Wochen, Kostenübernahme bewilligt und das ohne Rückzahlung !

Ob dies heute noch so möglich ist, ohne Rückzahlung - keine Ahnung ! Wir hatten damals auch nicht wirklich damit gerechnet.

Selbst wenn heute mit Rückzahlung, wer es nicht versucht wird es nie erfahren !

Jeder Versuch ist gültig ;-) K.

Antwort
von sicherfrei, 6

Was steht dennn in Deinem Arbeitsvertrag? Normalerweise wird das Monatsgehalt am Monatsende, also nach Ablauf der 4 Wochen gezahlt.Oder hast Du Schwierigkeiten ,die Zeit finanziell zu überstehen?

Antwort
von Privatier59, 5

Wenn man keine mitleidigen Angehörigen oder Freunde um einen Kredit anhauen kann, dürfte in Deinem Fall der Dispositionskredit Mittel der Wahl sein. Wer durch Vorlage des Arbeitsvertrags ein Arbeitsverhältnis nachweisen kann, müßte den bekommen können.

Ob da staatliche Stellen einspringen, wage ich eher zu bezweifeln: Das Jobcenter hat seine Pflichten erfüllt und das Sozialamt wird auch darauf verweisen, dass dort die primäre Zuständigkeit besteht und man sich die Mittel hätte einteilen müssen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community