Frage von SC3000,

Nebenkosten Abrechnung Wartungsvertrag Steildach

Darf meine Hausverwaltung einen Wartungsvertrag abschliessen, der in einer Wartungspauschale arbeiten wie Austausch von schadhaften Schiefersteinen, Beseitigung von Undichtigkeiten sowie nachziehen von Profilbefestigungen mechanischer Elemente (Dachfenster / Lichtkuppeln) enthält? Werden hier nicht Kleinreparaturen unter dem Deckmantel von Wartungsverträgen versteckt? Ist eine Pauschale in Höhe von 300€ + 57€ Umsatzsteuer pro Wartungsgang ( evtl. auch nur Besichtigung) angemessen bzw. verhältnismäßig? Ist es zulässig in der BKA eine Dachrinnenreinigung auszuweisen, wenn jedoch ein Wartungsgang zur Richtung eines Dachbleches am Fenster einer Dachwohnung erfolgte?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von LittleArrow,

Wenn es sich um eine Mietwohnung handelt, dann können in D diese Arbeiten weder als Kleinreparaturen noch als Betriebskosten abgerechnet werden. Ob die Hausverwaltung derartige Verträge abschließen darf, muss die Eigentümerversammlung entscheiden, nicht ein Mieter. Ein Wohnungseigentümer wäre vermutlich durch solche Verträge gebunden.

Für einen Mieter greift bei den aufgeführten Beispielen die Kleinreparaturklausel überhaupt nicht, weil dieses Bautenteile nicht in Deinem unmittelbaren Zugriffsbereich innerhalb Deiner Wohnung liegen.

Die Wartungsverträge für diese Arbeiten sind ferner nicht Bestandteil der umlegbaren Betriebskosten gemäß nach § 1 Abs. 2 Ziff. 2 Betriebskostenverordnung: http://www.gesetze-im-internet.de/bundesrecht/betrkv/gesamt.pdf.

Allenfalls über die Dachrinnenreinigung ließe sich diskutieren, wenn diese im Mietvertrag ausdrücklich als Sonstige Betriebskostenart (vgl.Nr. 17 in BetrKV) benannt worden sind. Einen Verweis des Vermieters, dass derartige Kosten durch die "Generalklausel Nr. 17 Sonstige Betriebskosten" beinhaltet seien, kannst Du getrost widersprechen. Das musst Du nun also nochmal genau in Deinem Mietvertrag nachlesen, ob dort die Dachrinnenreinigung namentlich aufgeführt ist.

Antwort
von robinek,

Kenne leider Euren Verwaltervertrag nicht. In dem steht normal was für Befugnisse er hat, was er darf und was nicht! Bei und darf er lt. Beschluss bis zu einem abgestimmten und beschlossenen Betrag selbst entscheiden, allerdings in Absprache mit dem Beirat

Kommentar von SC3000 ,

Danke für die Antwort! Ich habe eher den Inhalt des Wartungsvertrages im Focus und gehe davon aus, dass die Hausverwalter Verträge abschliessen dürfen. Es handelt sich um eine Mietswohnung.

Antwort
von mig112,

Ja, selbstverständlich darf ein Hausverwalter das - es ist im weitesten Sinne sein Job, die Interessen der Eigentümer zu vertreten und die immobilie "in Schuß" zu halten!

Wie lautete nochmal deine Frage!?

Kommentar von SC3000 ,

Dürfen Kleinreparaturen am Dach - wie defekte Dachschindeln ersetzen, undichte Stellen beseitigen und arbeiten Fenstern sowie Dachblechen als Wartung deklariert und als solches in einen Wartungsvertrag gepackt werden? Zweiter Punkt ist die Wartung eines Dachfensters, welche als Dachrinnenreinigung in der BKA ausgewiesen wurde - es gab jedoch keine Dachrinnenreinigung, nur den Wartungsvertrag.

Kommentar von mig112 ,

Reparaturen und Sanierungen sind keinesfalls im Rahmen von Wartungsarbeiten umlegbar!

Allerdings beinhalten pauschal abgerechnete Wartungsverträge üblicherweise keine Kosten wie oben genannt; diese werden separat in Rechnung gestellt.

Eine defekte Umwälzpumpe die im Rahmen der kostenpflichtigen Heizungswartung entdeckt und getauscht wird, kann zwangsläufig nicht bereits im Vorfeld vom Monteur in die Wartungspauschale einkalkuliert worden sein...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community