Frage von activex, 22

nebenjob(fragen/hartIV)

darf ich wenn ich harz4 beziehe einen nebenjob haben oder ist das illegal ?

Antwort
von Kevin1905, 17

Darfst du, so lange du diesen beim Jobcenter angibst, damit dein ALG II entsprechend gekürzt werden kann (§§ 11 ff SGB II).

Den Job nicht zu melden erfüllt ggf. den Straftatbestand des Betrugs und kann dir - nebst anstehender Rückzahlung der zu zahlenden Leistungen - auch Ärger mit der Staatsanwaltschaft einbringen.

Antwort
von cyracus, 18

Dein Ziel ist ja sicher nicht, auf ewig in Hartz IV zu bleiben. - Selbstverständlich darfst Du arbeiten. Wie hier schon geschrieben, sind bis 100 Euro auf jeden Fall ein Freibetrag, und darüber hinaus sind (bis zum Vrdienst von 1000 Euro) 20% frei.

Auf das Geld, das angerechnet wird, kannst Du stolz sein, denn auf diese Weise verringerst Du Deine Hilfsbedürftigkeit .

Ich wünsche Dir, dass Du einen Job findest mit fairem Lohn, von dem Du vollständig leben kannst und so aus Hartz IV rauskommst.

Antwort
von billy, 17

Den Nebenjob darfst Du haben, es ist auch nicht illegal von selbst verdientem Geld zu leben. Du musst aber dem Jobcenter jedes zusätzliche Einkommen neben dem Alg 2 melden, dieses wird auf die Leistung aus dem Alg angerechnet da die Bedürftigkeit sinkt.

Antwort
von TOPWISSENinfo, 22

Selbstverständlich darfst du. 100 Euro monatlich sind anrechnungsfrei, alles darüber hinaus wird zu 80% angerechnet so weit ich weis... Auch darfst du selbstständig sein bzw. ein Gewerbe anmelden, sollte ebenfalls ein Nebenberuf sein... 

Kommentar von vulkanismus ,

Hartz IV ist kein Beruf - wie also soll ein Gewerbe nebenberuflich sein !

Kommentar von TOPWISSENinfo ,

Wieso nicht? Warum darf ein Harz4 Empfänger keine selbstständige Tätigkeit im Nebenerwerb ausüben?? Verboten ist es nicht! Denke mal nach! :)

Kommentar von vulkanismus ,

Einen Nebenerwerb hat man neben einer hauptberuflichen Beschäftigung.

Wenn Hartz IV für Dich ein Beruf ist, dann ...

Kommentar von TOPWISSENinfo ,

Worauf willst du denn hinaus? Willst du den Clown spielen oder willst du mir etwas "mitteilen"? :) Wenn du über dieses Thema seriös diskutieren willst, rate ich dir dringend mal dich zu informieren... Ob beim Gewerbeamt, Anwalt oder ähnliches.. ;) Denn es gibt hier bestimmt Leute, die sich damit auskennen und du machst dich gerade lächerlich...

Kommentar von vulkanismus ,

Nochmal - einen Nebenerwerb hat man neben einer hauptberuflichen Beschäftigung - Sozialleistungen zu beziehen ist kein Beruf !! Wenn Du es nicht verstehst, frag Wiki.

Kommentar von TOPWISSENinfo ,

http://www.haufe.de/finance/finance-office-professional/steuerliche-beurteilung-...

"Wichtig

Nebenberufliche Tätigkeit auch ohne Hauptberuf möglich"

Und wenn man sich dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stellt, weil eben kein Hauptberuf vorhanden, dann darf der jene auch ALG2 Leistungen beziehen... Informiere dich bitte, aber nicht über Wiki, spreche persönlich irgendwo vor.. Gewerbeamt, Finanzamt oder JoobCenter...

Kommentar von ffsupport ,

Lieber TOPWISSENinfo und vulkanismus,

kleinere Meinungsverschiedenheiten oder Missverständnisse wird es hier immer geben. Auf Beleidigungen oder Verunglimpfungen möchte ich Euch dennoch bitten, in Zukunft zu verzichten. Ein freundlicher Umgangston ist uns sehr wichtig, also seid bitte höflich zueinander, auch wenn Ihr nicht einer Meinung seid.

<

p>Bitte schaut diesbezüglich doch noch einmal in unsere Netiquette und Richtlinien unter http://www.finanzfrage.net/policy.</p>

Vielen Dank für Euer Verständnis!

Viele Grüße

Ria vom finanzfrage.net-Support

Antwort
von helasch, 18

Klar darfst du das. Du musst das Einkommen aber melden.

Antwort
von NormenR, 16

100 € kannst du dir dazuverdienen,

achte jedoch das die Lohnabrechnungen nicht Pauschal von Jobcenter angerechte werden. Die Tätigkeit muss auch angemeldet werden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten