Frage von Sumady,

nebenberuflich selbstständig bleiben und zurück in die GKV wechseln?

Hallo, ich wechselte im Januar diesen Jahres von nebenberuflich auf hauptberuflich selbstständig und versicherte mich auf Anraten privat, nun ist erst ein Monat vorbei, muss allerdings feststellen, dass der Laden nicht läuft, nur am Wochenende Kunden kommen und nun bin ich auch noch schwanger. In Zukunft bedeutet das für mich, ich möchte den LAden nur noch am Freitag und Samstag aufsperren, somit kommen wir zu meiner Frage, ob es möglich ist in die gesetzliche Versicherung (Familienversicherung meines Mannes) zurück zu wechseln, wenn ich wieder auf nebenberuflich selbstständig zurück wechsel? Ich bin gerade etwas verzweifelt...

Antwort
von Liebi0007,

Hallo, ich denke es dürfte kein Problem sein in die GKV zukommen, aber eher aus dem PKV herauszukommen. Aber sicher gibt es hie auch Wege. Wie lange besteht der Vertrag schon bzw. haben sie überhaupt eine Police bzw. die Unterlagen erhalten? Sofern sie noch keine Unterlagen erhalten haben, gibt es sehr gute Chancen wieder heauszukommen. Sollten sich sogar noch innerhalb der Widerrufsfrist sein ist es am einfachsten den Antrag/Vertrag einfach wu wiederrufen.

Kommentar von Sumady ,

Hallo, danke für die Antwort. Widerrufsfrist ist bereits abgelaufen. Falls ich nicht mehr selbstständig bin, MÜSSEN die mich aber rauslassen, dann kann ich mich in jedem Fall wieder bei meinem Mann in der Familienversicherung mitversichern lassen, oder???

Antwort
von barmer,

Hallo,

warum hast Du nicht vorher einen Blick in so ein Forum geworfen ?

Ja, wenn die Selbstständigkeit nebenberuflich ist und das Einkommen unter 385 EUR liegt, wäre eine Familienversicherung möglich.

Dein Mann sollte möglichst bald mit seiner Kasse sprechen. Ist die Widerspruchsfrist bei der PKV schon abgelaufen ?

Viel Glück

Barmer

Antwort
von MadRampage,

zurück in die GKV kommst Du,

  • wenn Dein Mann in der GKV ist und Du weniger als 385€ monatliches Einkommen hast, dann greift die (kostenlose) Familienversicherung

  • wenn Du Dich sozialversicherungpflichtig anstellen lässt und weniger als die Verdienstgrenze bekommst, dann bist Du wieder GKV-Pflichtversichert

VIEL GLÜCK UND ERFOLG!

Kommentar von Sumady ,

Vielen Dank, du machst mir etwas Hoffnung, dass mein voreiliger Entschluß in die PKV zu wechseln, doch noch rückgängig gemacht werden kann... ja, mein Mann ist in der GKV

Antwort
von HilfeHilfe,

Wer hat dich da beraten ? Welche Branche übst du aus ? Freitag & Samstag wieviel stunden udn was verdienst du da ?

Kommentar von Sumady ,

tja, beraten hat mich der, der mir die neue Versicherung angedreht hat... war nicht sehr klug von mir, mich darauf zu verlassen. Aber sogar die GKV hat gesagt, in meinem Fall wär es vielleicht günstiger in die PKV zu gehen, da ich noch jung bin, konnte ja keiner wissen, dass es absolut nicht läuft und auch die Schwangerschaft war zu diesem Zeitpunkt nicht geplant. Branche: Einzelhandel, Freitag und Samstag insgesamt 10 Stunden

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community