Frage von aesop, 30

Neben dem Werksstudentenvertrag auf Rechnung arbeiten - Steuer und Abgabe Fragen

hi,

ich bin student und arbeite 20 stunden in der woche bei der firma 1 als werksstudent. Dafür bekomme ich 750 euro brutto im monat.

An Wochenenden und abends arbeite ich sehr unregelmäßig für eine firma 2 und stelle dort rechnungen mit dem hinweis der Kleinunternehmerregelung gemäß § 19 UStG. Das mache ich ca 4-5 mal im jahr - mit gleichzeitiger rechnungstellung. Bei dieser arbeit handelt es sich um keine regelmäßige tätigkeit, sondern ist über das jahr verteilt. Ich arbeite jedoch so schon seit 2 jahren für die firma 2, gilt das schon als regelmäßig? Dabei bekomme ich die summer x. Die tatigkeit bezieht sich auf deignleistungen. Ich habe dazu kein gewerbe angemeldet.

Kann mir jemand diese fragen beantworten:) :

  • brauche ich zwingend ein gewerbe anmelden bei der nicht regelmäßigen tätigkeit?
  • welche summe darf ich bei firma 2 verdienen ohne größere abgaben liefern zu müssen?
  • bewege ich mich gerade auf sehr dünnem eis? - wegen der gestellten rechnung bei firma 2?

Vielen dank für die ersten antworten. Leider konnte ich, und sehe auch in dem wusel der finanzen und steuern nicht richtig durch;(

LG

Antwort vom Steuerberater online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Steuerfrage. Kompetent, von geprüften Steuerberatern.

Experten fragen

Antwort
von jowaku, 24

ich bin student und arbeite 20 stunden in der woche ...

Wenn Du vor dem Studium schon eine Aubildung abgeschlossen hast, fällt bei mehr als 20 Wochenstunden (auch wenn eis eine selbstständige Tätigkeit ist) das Kindergeld weg.^^

Für die Selbstständige Tätigkeit ist ein Gewerbe anzumelden. Für die Steuer wird der Gewinn (= Einnahmen - Ausgaben) ermittelt und kommt in die Anlager G zur Einkommensteuererklärung. Eine Einkommensteuererklärung ist bei Gewerbe Pflicht.

googel mal mit: gewerbe anmelden tipps einkommensteuer

Antwort
von SBerater, 18

wie hoch sind denn die Rechnungen, die du stellst für Firma 2?

  • ich würde die selbständige Tätigkeit anmelden - entweder Freiberufler oder Gewerbe, je nach Tätigkeit
  • bei der Steuer musst du die Umsätze so oder so angeben
  • dünnes Eis? Inwiefern?
  • welche Summe? Ich würde versuchen, so viel wie möglich zu verdienen. Bis ca. 8.130 Euro p.a. zahlst du keine Steuern, aber je mehr Steuern du zahlst, desto mehr verdienst du auch

Ich könnte noch weiter schreiben. Noch Fragen?

Kommentar von aesop ,

hi,

ich habe mal nachgerechnet seit 2010 arbeite ich für firma 2 die summen sehen wie folgt aus:

2010: 810,00 Eur

2011: 2592,50 Eur

2012: 2254,00 Eur

2013: 5401,90 Eur

auf dem dünnen eis meine ich, weil ich mir jetzt gedanken darüber mache ob das alles so richtig ist wie ich das mache. Ich würde das gerne richtig rücken.

Über die 8.130 Euro komme ich doch schon fast mit der beschäftigung bei firma 1 oder?

Also werde ich zur IHK gehen und mich versuchen freiberuflich zu registrieren. Danach die steuernummer bei dem FA beantragen. Ist das jetzt erstmal so richtig(ich denke ich hätte das schon viel früher tuen sollen)

Danke LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community