Frage von AyseWi, 28

Nebenkostenabrechnung statt mit 2 Personen mit 3 Personen abgerechnet - was tun?

Hallo...

Habe gestern die Nebekostenabrechnung bekommen!

  • Briefumschlag ohne Briefmarke etc
  • 2 Personen Haushalt würde mit 3 Personen abgerechnet
  • Heizkosten einfach so eingefügt ohne Nachweis von der Firma, die das abliest

soll gute 300 € nachzahlen und dabei habe ich letztes Jahr soviel nachgezahlt für das Jahr 2014/2015 !

Pflück die Abrechnung grade auseinander! Mit den Angaben was ich hab komme ich auf etwa 30 € Nachzahlung!

Da ich aber nach der letzten Abrechnung so Nebenkosten erhöht habe kann ich auf dieser Rechnung garnicht sehen , ob die Erhöhung mit gerechnet wurde!

Antwort
von wfwbinder, 21

 Briefumschlag ohne Briefmarke etc

Auf Briefumschläge, die ich selbst einwerfe, klebe ich auch keine Briefmarken.

  2 Personen Haushalt würde mit 3 Personen abgerechnet

Das ist natürlich ein grober Fehler, sofort reklamieren.

 Heizkosten einfach so eingefügt ohne Nachweis von der Firma, die das abliest

Der muss die Abrechnung des Dienstleisters nicht als kopie beifügen. Bei dem Papierstapel, den die produzieren wäre das ggf. auch sehr teuer. Du kannst die Unterlage natürlich beim Vermieter einsehen.

  Da ich aber nach der letzten Abrechnung so Nebenkosten erhöht habe kann ich auf dieser Rechnung garnicht sehen , ob die Erhöhung mit gerechnet wurde!

Na es müsste doch aufgeführt sein, wie hoch die Nebenkosten insgesamt sind, die Du zahlen sollst und der Betrag, der als NK-Vorauszahlung mit den Mieten überwiesen wurde. Sonst könnte doch keine Nachzahlung errechnet worden sein.

Kommentar von Snooopy155 ,

Man kann den Vermieter auch noch etwas zusätzlich in die Zange nehmen, denn er ist auch verpflichtet, den Lohnanteil der haushaltsnahen Dienstleistungen auszuweisen.

Für die Heizkostenabrechnung steht einem sogar eine eigene Abrechnung für die gemietete Wohneinheit zu - da ist es nicht ausreichend, dass diese beim Vermieter einzusehen ist. Diese Pflicht zur Einsicht besteht nur für die zugrundeliegenden Ausgabenbelege.

Antwort
von AyseWi, 2

Danke ... war beim Mieterschutzbund.. Sehr kompetent gewesen... mal sehen was kommt...

Antwort
von georgejonas, 1

Hi,

ich würde mich an deiner Stelle an die Verbraucherzentrale in deiner Nähe wenden. Die helfen dir weiter. Kurz alle Infos einholen und dann mit dem Vermieter in Verbindung setzten.

Hoffe ich konnte dir helfen. Wünsche dir viel Erfolg, dass du es geregelt bekommst

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community