Frage von armesocke2605,

nachzahlung von kindererziehungzeiten bei bestehender rente

hallo zusammen, ich bin seit september 2006 in voller erwerbsminderungsrente, seit januar 2006 habe ich einen stiefsohn, den ich alleine versorge. nun habe ich für diesen bei der deutschen rentenversicherung bund, kindererziehungszeiten beantragt, da ich vorher nicht darüber informiert war, das dies möglich ist. wird der errechnete betrag für die zeit nachgezahlt oder bekomme ich erst mehr rente ab der antragstellung für das "3.Kind" ??? danke und gruss armesocke2605

Antwort
von armesocke2605,

danke für die antwort @lissa, als erwerbsgemindet bin ich seit dem 01.09.2006, bei rentenbeantragung sagte mir niemand das ich auch meinen stiefsohn, der seit dem 01.01.2006 bei mir lebt, mit in dem antrag zu meinen beiden leiblichen kindern, eingetragen werden kann. deshalb das versäumnis. nun habe ich letzte woche erfahren, auch für stiefkinder bekommt man die kindererziehungszeiten...demnach hätten sofort 3 kinder berücksichtig werden können. meine leiblichen kinder sind erwachsen und aus dem haus, mein stiefsohn inzwischen 16 lebt natürlich immer noch bei mir.

Antwort
von Lissa,

Wie alt war dein Stiefsohn, als du ihn "bekommen" hast und wie alt war das jüngste Kind, das bei dir lebte da?

Schau mal in deinem ersten Rentenbescheid nach, ab welchem Zeitpunkt du dort als erwerbsgemindert geführt wurdest und schreib den Termin auch hier rein. Dann kann man sehen, ob es ggf. zu einer Nachzahlung kommen könnte und über andere ungelegte Eier brüten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community