Frage von kida333, 13

Nach Rückkehr aus Thailand evtl. in GKV wechseln

Bin 56 J. und denke daran in meiner Rente nach Thailand zu ziehen. Sollte das Leben dort doch nicht so klappen und ich zurückkehren müssen, möchte ich in eine GKV wechseln. Ist das möglich, wenn ja unter welchen Bedingungen?

Freue mich auf fachkundige Antworten :)

Antwort
von Rentenfrau, 4

Hallo kida333, wenn Du momentan in der gesetzlichen Krankenversicherung bist, kannst Du Dich nach einem Auslandsaufenthalt dort wieder versichern, solltest Du aber momentan privat krankenversichert sein, dann kannst Du NICHT in die gesetzliche Krankenkasse zurück, das geht schon vom Alter her nicht, denn die absolute Altersgrenze für die Rückkehr in die GKV ist das 55. Lebensjahr.

Kommentar von alfalfa ,

Längere Auslandsaufenthalte sind die einzige Möglichkeit, die Altersgrenze auszuhebern. Insofern ist Deine Antwort nicht zutreffend. http://tablet.bundesgesundheitsministerium.de/krankenversicherung/versicherte/na...

Kommentar von GAFIB ,

..."Dies gilt auch für Bürger, die nach einem langen Auslandsaufenthalt wieder nach Deutschland zurückkehren, wenn sie vor ihrer Auswanderung zuletzt in einer gesetzlichen Krankenkasse versichert waren."...

-> Ich lese im o.g. Link etwas von WENN... Hat insofern Rentenfrau nicht doch Recht?

Kommentar von alfalfa ,

...siehe § 5.1.13 SGB V! Die Beurteilung der Vorversicherungszeiten in einem nicht EU Land richtet sich danach, welchen "Status" man im Ausland gehabt hätte, hier also Thailand. Und danach richtet sich die Einstufung bei der Rückkehr.

Antwort
von barmer, 3

Hallo,

ich verstehe das so, dass jetzt eine PKV besteht.

Dann wird ein Aufenthalt in Thailand daran nichts ändern. .Die PKV bleibt die letzte Versicherung in D und Du bleibst der PKV zugeordnet,

Auch jetzt wird ein Wechsel in die GKV schwierig, dafür müßte man Details wissen.

Viel Glück

Barmer

Antwort
von alfalfa, 2

Wie bist Du jetzt versichert? Anyway, ein paar Jahre in Thailand bleiben und in die GKV gem § 5 Abs 13 SGB V in die GKV wechseln. Punkt.

Kommentar von kida333 ,

Danke, Deine Antwort hat mich schon ein Stück weiter gebracht :)

Bin jetzt in einer PKV, möchte aber nach einer evtl. Rückkehr wegen der geringeren Kosten in die GKV wechseln. 1. Wie lange muss der Auslandsaufenthalt in Thailand mindestens dauern, damit ein Wechseln möglich ist? 2. Weißt Du eine Stelle, an die ich mich zur Beratung und mit detaillierten Fragen persönlich wenden kann (München o.Umgb.)

Kommentar von alfalfa ,

Also, ich würde mich mal direkt bei einer GKV (AOK, Techniker etc.) wenden. Denn die sind für die Statusfeststellung bei Rückkehr verantwortlich. Relevant für die Vorversicherungszeit die geprüft wird, ist der Status den du unter Zugrundelegung innerdeutscher Kriterien im Ausland gehabt hättest. Also wenn Du in Thailand nach dieser Auslegung "GKV" versichert sein, dann würde das als Masstab bei der Rückkehr zugrundegelegt werden. Bezüglich der Zeiten: Also drei Jahre würde ich schon annehmen, jedoch ist das auch Auslegungssache der GKV. Doch bei dem Kriterium Zeit, müsste ich noch mal im Fachkommentar nachlesen, da bin ich mir ad hoq nicht ganz sicher.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community