Frage von siebengeisslein, 55

Nach Renteneintrittsalter weiter für Arbeitgeber arbeiten? Wie ist das mit der Rente?

Wenn man nach Eintritt des Rentenalters weiter für seinen Arbeitgeber arbeitet, wie verhält es sich mit der Rente? Setzt Rentenzahlung zusätzlich zum Gehalt ein? Rentenbeiträge fürht man sicherlich nicht weiter ab, oder?

Antwort
von Primus, 55

Ab dem Bezug der Regel-Altersrente kannst Du weiterhin für Deinen Arbeitgeber tätig sein.

Bis auf die Rentenversicherungsbeiträge werden Dir alle Sozialversicherungsbeiträge vom Gehalt abgezogen und beim Verdienst werden Dir keinerlei Grenzen gesetzt.

Kommentar von Kevin1905 ,

Arbeitslosenversicherung auch nicht.

Kommentar von Primus ,

Ach ja... ;-))

Antwort
von Kevin1905, 48
Setzt Rentenzahlung zusätzlich zum Gehalt ein?

Joa. Wenn es sich um vorgezogene Altersrente handelt, wird jedoch oberhalb von 450,- € Gehalt angerechnet.

Rentenbeiträge fürht man sicherlich nicht weiter ab, oder?

Arbeitnehmer nein, Arbeitgeber ja.

Antwort
von wfwbinder, 44

Es könnte sein, dass sich durch die "Flexirente" in dem Bereich einiges ändern wird.

zur Zeit ist es so:

Man stellt keinen Rentenantrag udn arbeitet weiter. Dann läuft alles so wie bisher. Es gibt keinen Zwang einen Rentenantrag zu stellen..

Man beantragt die Rente und arbeitet nach beginn der Rentenzahlung weiter. Dann wird nur noch Krankenversicherung abgezogen. In der Arbeitslosen udn Rentenversicherung ist es Beitragsfrei.

Steuern muss man natürlich normal zahlen.

Kommentar von Primus ,

Stimmt! Allerdings kann er ,wenn er das Alter der Regelaltersrente erreicht hat, beides beziehen - Rente und Gehalt.

Kommentar von wfwbinder ,

stimmt, hatte ich doch als zweiten Fall beschrieben. Nur mit den AG Anteilen bei RV udn AV.

Kommentar von Primus ,

Stimmt auch ;-)))

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten