Frage von Julia1985,

Nach Heirat: Welchen Namen in alter Steuererklärung?

Hallo zusammen! Ich habe 2013 geheiratet und mache gerade die Steuererklärungen für die letzten Jahre. Welchen Nachnamen muss ich nun in den Teil zu den persönlichen Informationen schreiben? Meinen "neuen" oder meinen Mädchennamen? An eTin, ID-Nr. und Steuer-Nr. müsste man mich doch eindeutig identifizieren können, oder? Vielen Dank für eure Hilfe! Julia

Antwort von Snooopy155,
5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Wo liegt Dein Problem? Du gibst Deinen jetzigen Namen an, schließlich folgen ja auch noch die Felder "Mädchennahme" und "verheiratet seit" - damit wird jedem klar wie der Sachverhalt ist.

Kommentar von Zitterbacke,

Unterschrift mit aktuellem Namen !!!

Antwort von obelix,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

wie meldest du dich am Telefon? Was ist dein derzeit offizieller Name? Wie unterschreibst du? Was steht in deinem Pass, wenn schon angepasst? In deinem Führerschein?

Du gibst deinen rechtlich gültigen Namen an. Deine aktuelle Situation ist entscheidend, nicht welche Dinge du noch aus der Vergangenheit zu erledigen scheinst.

Antwort von Gaenseliesel,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Hallo Julia1985,............ " An eTin, ID-Nr. und Steuer-Nr. müsste man mich doch eindeutig identifizieren können, oder? "......

Genau so ist es !!!! Weitere Abfragen einfach ausfüllen ! K.

Kommentar von Zitterbacke,

Entschuldigung. Warum sollen wir dann alle Unterschreiben ?????

Kommentar von Gaenseliesel,

Willst Du mich ver...... en Zitterbacke ? Wofür steht denn wohl eine Unterschrift, vielleicht für ein korrekt ausgefülltes Steuerformular ????

Wenn ich die eTin, ID-Nr. und Steuer-Nr. ,Mädchenname und Ehename in die richtige Zeile eintrage, dürfte auch dem letzten Auszubildenden eine Zuordnung nicht schwer fallen, denke ich als Laie in Sachen Einkommenssteuer !!!

Das würde ich sogar noch hinbekommen !!!!! ;-)))

Ich lasse mich aber auch gern eines Besseren belehren und Du bekommst von mir ein DH , versprochen ! ;-)))) Gruß ! K.

Kommentar von Zitterbacke,

@..liesel . Die e , id , st. Nummer ist doch richtig. Aber mit falschem Namen Unterschreiben ????

Kommentar von Gaenseliesel,

Hier der versprochene DH !!! Ich wusste es, Du wolltest mich ver......................en ! :o) Gruß dann ! K.

Kommentar von EnnoBecker,

Wofür steht denn wohl eine Unterschrift, vielleicht für ein korrekt ausgefülltes Steuerformular ????

Nein, dafür nicht. Den Anspruch auf ein korrekt ausgefülltes Formular kann der Staat nicht erheben. Wohl aber den, dass man nach bestem Wissen ausgefüllt hat.

Kommentar von Gaenseliesel,

diesen Einwand lass ich gelten, EB ! OK ! K.

Antwort von Zitterbacke,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Neu oder alt ? Der Name der aktuell ist !!

Alles andere wäre Urkundenfälschung !!

Gruß Z... .

Antwort von imager761,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Selbstverständlich ist dein derzeitiger Name (einen anderen hast du garnicht mehr) anzugeben und mit dem auch zu unterschreiben, auch für zurückliegende Erklärungen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community