Frage von einzigartig88, 129

Muss ich trotz Steuerrückzahlung Unterhalt für die Kinder zahlen?

wohne in Luxemburg

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Primus, 129

Ich gehe jetzt einfach mal davon aus, dass der Ex einiges an Steuern nachzahlen muss und Du wissen möchtest, ob der Unterhalt für Deine Kinder weiterhin gewährleistet bleibt.

Dazu ist zu sagen, dass der Verpflichtete  selbst noch leben können muss.

Demnach steht dem, der verpflichtet ist, Unterhalt zu zahlen, ein sogenannter Selbstbehalt von 1080 € zu, damit es ihm möglich ist, aus seinen Einkünften seinen eigenen Unterhaltsbedarf noch zu decken. 

Der Selbstbehalt ist abhängig davon, wem Unterhalt zu gewähren ist.

Verfügt der Ex also über weniger als der genannte Selbstbehalt und die Kinder sind unter zwölf Jahre alt, kannst Du für die Zeit des Unterhaltsausfalles Hilfe durch die Unterhaltsvorschusskasse des Jugendamtes beanspruchen.

Sobald Dein Mann wieder liquide ist, wird er durch das Jugendamt zur Kasse gebeten.

Antwort
von gandalf94305, 111

Deine Frage ist sehr knapp und so überhaupt nicht verständlich. Auch die Ergänzungen haben nicht wirklich Licht in die Sache gebracht.

Eine Steuerrückzahlung ist eine Erstattung, d.h. die Einkünfte auf Deiner Seite oder der des Kindesvaters erhöhen sich. Die Frage suggeriert, daß ggf. kein Kindesunterhalt aufgrund der Steuerrückzahlung zu leisten ist.

Kindesunterhalt wird immer geschuldet. Er wird insbesondere unabhängig von Deinem Einkommen geschuldet.

Wenn der Kindesvater derzeit eine Mangelsituation geltend macht und daher keinen Unterhalt zahlt, dann müsste er die Steuererstattung einbeziehen und daraufhin ggf. Unterhalt (zumindest reduziert nach Berücksichtigung von Selbstbehalten) zahlen. Ich sehe also auch nicht, wie die Steuererstattung des Kindesvaters nun einen zu zahlenden Unterhalt reduzieren sollte.

Vielleicht kannst Du einfach mal elaborieren, warum irgendjemand der Meinung ist, daß die Abgabe einer Steuererklärung die Unterhaltszahlung verhindern sollte.

Antwort
von Privatier59, 105

Die gigantische Fülle der Angaben macht es schwer, den Sachverhalt zu erfassen:

Jemand muß also Unterhalt zahlen. Wem bleibt offen.

Offen bleibt auch, woraus sich die Unterhaltspflicht ergibt und, ob eine gerichtliche Entscheidung dazu vorliegt.

Offen bleibt auch, wer denn nun die Steuerrückzahlung bekommt.

Offengestanden ist das da oben somit keine Frage, sondern ein Worträtsel. Ich sage mal: Alternative D.

Kommentar von einzigartig88 ,

Sorry Also mein ex mann lebt in luxemburg und muss meinen 2 kindern die in Deutschland leben unterhalt zahlen , er macht jetzt eine Steuererklärung

Kommentar von einzigartig88 ,

Wird nur über das jugendamt geklärt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten