Frage von Sepp368,

Muss meinem Vermieter einen Kontoauszug geben, kann ich darauf andere Sachen schwärzen?

Ich muss meinem Vermieter einen Kontoauszug geben... Lange Geschichte... Es geht letztlich aber nur um einen Posten und ich will nicht, dass er alle anderen Sachen sieht. Kann ich da einen schwarzen Balken drüber machen oder verliert der Kontoauszug damit seine Gültigkeit weil man darauf nichts verändern darf?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Mietrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von Mikkey,

Mach eine Fotokopie und decke die anderen Buchungen ab.

Ein Kontoauszug ist nicht "gültig", sondern er kann lediglich dazu dienen Zahlungsein- und -ausgänge glaubhaft zu machen oder zu dokumentieren.

Antwort
von anitari,

Wenn es nötig um z. B. Mietzahlungen nachzuweisen, ja. Aber nur eine Kopie auf der Du Buchungen die den VM nichts angehen natürlich schwärzen darfst.

Antwort
von obelix,

Ich würde das überpinseln, was den Vermieter nichts angeht. Meckern kann er immer noch. Und wenn er ein berechtigtes Interesse hat, kann man nachbessern.

Übrigens sehe ich den Fall so: Kontoauszug ist retro. Die meisten haben einen Onlinezugang zur Bank und bekommen ihre Kto-Auszüge als PDF.

Wieso nicht ins Onlinebanking gehen und genau die Umsätze suchen lassen, die den Vermieter interessieren? Dann sieht er den Rest nicht bzw. man schwärzt die Kontostände.


Ich hatte den Fall bei einem Visumantrag. Die waren glücklich, als ich alle Zahlungseingänge auf mein Konto als PDF lieferte. Und einige Informationen hatte ich auch "geschwärzt".

Alternativ könnte man auch zur Bank gehen und sich genau die Posten bestätigen lassen, um die es geht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community