Frage von subonaut,

Muss mein Vormieter mir eine Mietschuldenfrieheitsbescheinigung ausstellen?

Von meinem neuen Vermieter wird eine sogenannte Mietschuldenfreiheitsbescheinigung verlangt. Mein Vormieter meint das wär quatsch und weigert sich mir diese auszustellen. Habe ich ein Recht auf ein solches Dokument?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo subonaut,

Schau mal bitte hier:
Mietrecht vermieter

Antwort
von williamsson,

Der BGH hat die Pflicht zur Ausstellung dieser Bescheinigung verneint. Man ist also auf den guten Willen der Vermieter angewiesen. Vielleichts hilft´s wenn man das Formular dem Vermieter vorlegt, Viel Erfolg

Antwort
von LittleArrow,

Nein, weder Vermieter noch Vormieter müssen ein solches Dokument ausstellen. Es gibt für einen Ausstellungswunsch keinerlei Rechtsanspruch.

Aber Du könntest ja Deinen Vermieter/Vormieter fragen, ob Du seine Telefonnummer für Referenzzwecke an einen potentiellen Vermieter zwecks Auskunfteinholung weitergeben darfst. Das hilft gelegentlich über die peinliche Frage nach einer Bescheinigung hinaus.

Siehe auch: http://www.bmgev.de/mietrecht/tipps-a-z/artikel/mietschuldenfreiheitsbescheinigu...

Antwort
von imager761,

Nein.

Gem. § 241 (2), § 368 BGB ; ZPO § 840 ist "ein Vermieter ist nicht verpflichtet, seinem bisherigen Mieter bei Beendigung des Mietverhältnisses [...] eine Mietschuldenfreiheitsbescheinigung zu erteilen."

BGH, Urt. v. 30.09.2009,- VIII ZR 238/08

http://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bgh...

Vlt. sollts du deine Forderungs- und Anspruchshaltung mal überdenken?

Ohne diese Bescheinigung bekommst du die neue Wohnung nämlich nicht und da macht es Sinn, höflich zu bitten und ihm eine ausgefüllte Bescheinigung vorzulegen und unterschreiben zu lassen :-)

G imager761

Antwort
von Ariene,

Dieses Problem hatte ich auch. Leider ist es richtig, man hat auf diese Bescheinigung keinen Anspruch. Versuche es einfach mit Kontoauszügen, die weisen, in Verbindung mit dem Mietvertrag ebenso nach, dass man jeden Monat pünktlich gezahlt hat.

Antwort
von cocoB,

Denke nicht, das Du von deinem alten Vermieter soetwas erzwingen kannst. aber gib doch einfach die Telefonnummer des letzten Vermieters, an deinen neuen Vermieter weiter, dann kann dieser sich mit deinem bisherigen Vermieter in verbindung setzen, und sich nach deiner Zahlungsmoral erkundigen.

Antwort
von GeorgeAvard,

Laut AZ. VIII ZR 238/08 (Bundesgerichtshof) müssen Vermieter diese Bescheinigung nicht ausstellen. Folglich kann sie auch nicht von anderen Vermietern zwingend eingefordert werden. Du kannst die pünktliche Zahlung der Miete deinem neuen Vermieter doch auch selber anhand deiner Kontoauszüge belegen.

Kommentar von Ariene ,

Richtig, auch der neue Vermieter kann solch eine Bescheinigung nicht zwingend verlangen. Das ist aber leider nur rein theoretisch so. Wenn sich nämlich 10 Leute auf die Wohnung bewerben und 9 haben das, was der Vermieter sehen will, hat man halt ganz schlechte Karten. Es gibt inzwischen leider Städte, da wird das nun mal vorausgesetzt, egal, ob der Vormieter dazu verpflichtet ist.

Antwort
von Privatier59,

Die Sache ist höchstrichterlich entschieden und das Thema damit erledigt. Es gibt keinen Anspruch auf Mietschuldensbescheinigung.

Antwort
von FREDL2,

Nein, hast Du nicht.

Du brauchst den Unkumpel auch gar nicht. Lege Deinem neuen Vermieter Deinen vorherigen Mietvertrag + den Kontoauszügen mit Deinen Überweisungen vor. Damit ist der Beweis geführt.

Antwort
von anitari,

Habe ich ein Recht auf ein solches Dokument?

Nein.

Leg dem evtl. neuen Vermieter die Kontoauszüge der letzten 6 - 12 Monate vor aus denen ersichtlich ist das Du Miete gezahlt hast. Halte ich ohnehin für sinnvoller, weil hier auch gleich zu sehen ist das die Miete pünktlich gezahlt wurde.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community