Frage von Rasenmaeher2, 69

Muss mein Vater eine Einkommenssteuererklärung abgeben?

Hallo,

Mein Vater verdient etwa 1300-1400€ monatlich. Außer diesem Geld, das er aus nicht-selbstständiger Arbeit kriegt, hat er keine weiteren Einkünfte.

Meine Mutter hat viele Jahre nicht gearbeitet, aber seit 2 Jahren hat sie einen Minijob und verdient etwa 320€ monatlich.

Ich habe gelesen, dass wenn man mehr als 16.000€ verdient (Ehemann+Ehefrau), man eine Einkommenssteuererklärung abgeben muss.

Allerdings zählt man doch Minijobs nicht in die Steuererklärung, oder?

Also muss mein Vater eine Einkommenssteuererklärung abgeben?

Viele Grüße

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von EnnoBecker, 69

Wer eine Einkommensteuererklärung abgeben muss, steht in § 56 EStDV und in § 46 EStG.

Springen wir gleich nach § 46 EStG und schauen uns die einzelnen Punkte an. Wir finden, dass keiner davon zutrifft.

Nein, deine Eltern müssen keine Einkommensteuererklärung abgeben. Der Minijob ist einkommensteuerlich bei deiner Mutter "unsichtbar".

Ob die Nichtabgabe sinnvoll ist, kann man hier nicht beurteilen. In den meisten Fällen ist es das nicht.

Kommentar von Mikkey ,

Beim letzten Punkt ist die Sinnhaftigkeit einfach durch die Frage festzustellen:: "Hat der Vater Steuerabzüge vom Lohn?"

Kommentar von EnnoBecker ,

Eher nicht.

Wir haben ein Brutto von maximal 16.800 (=12 x 1.400). Davon 1.000 WK-Pauschale ab und wir müssen gar nicht mehr weiterrechnen. Bei Steuerklasse 3 fällt kein Lohnsteuerabzug an.

Mein Hinweis auf die Sinnhaftigkeit ist also entbehrlich.

Kommentar von Rasenmaeher2 ,

Und ist es dabei wichtig, was die Kinder verdienen? Also meine Schwester verdient etwa 1000 Euro im Monat, wird das dann dazu verrechnet, dass mein Vater doch eine Einkommenssteuererklärung abgeben muss?

Kommentar von EnnoBecker ,

Warum soll es eine Rolle spielen, was jemand anders verdient?

Kommentar von EnnoBecker ,

Um nochmal darauf rumzureiten:

So dumm ist dein Gedanke gar nicht. Es gibt Länder, die eine "Familienveranlagung" durchführen. Deutschland gehört nicht dazu, hier kann man nur eine Ehegattenveranlagung bekommen.

Alle Leute, die nicht Ehegatte sind, haben mit den Einkommensteuern deiner Eltern nichts zu tun.

Deine Schwester muss also ihr Einkommen selbst versteuern.

Kommentar von Rasenmaeher2 ,

Ich fragte, weil sie noch bei uns zuhause wohnt. Also ist es unerheblich für meinen Vater, was meine Schwester verdient. Sie könnte meinetwegen auch 10.000€ mtl. verdienen, und mein Vater wäre noch immer nicht verpflichtet eine Einkommenssteuererklärung abzugeben.

Antwort
von JulGeig, 59

Dein Vater fällt nicht unter die Muss-Vorschrift. Ich an seiner Stelle würde aber eine Erklärung abgeben, vielleicht erhält er in der Tat Steuerrückerstattungen.

Antwort
von billy, 56

Nein Deine Eltern müssen keine Steuererklärung abgeben, könnten dies aber tun. Je nachdem ob Werbungskosten, Sonderausgaben und sonstige Kosten die die Steuerschuld mindern, könnte eine Steuererstattung ergeben. Die Einkünfte der Mutter werden bereits von ihrem AG pauschal versteuert. Dennoch ist in der Regel die gemeinsame Veranlagung für Ehegatten die günstigste Variante der Einkommenssteuererklärung.

Kommentar von gammoncrack ,

Die Einkünfte der Mutter werden bereits von ihrem AG pauschal versteuert

Woher weißt Du das? Ist sie bei Dir beschäftigt?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community