Frage von Sibilly69,

Muß man Leasing-Auto selbst versichern oder ist alles in der Leasing-Rate drin?

Hallo - vielleicht ist das hier eine "blöde" Frage für die Experten hier . ich kenne mich mit Leasing aber nicht aus und überlege schon länger ein Auto zu leasen. Wer kann mir helfen? Wenn alles in Leasing-Rate abgedeckt, verteuert die sich dann wenn man selbstverschuldet einen Unfall baut?

Hilfreichste Antwort von Banker,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

In der Regel ist die Versicherung nicht in der Leasingrate enthalten. Es gibt aber auch Verträge, die alles enthalten. Die sind aber möglicherweise undurchsichtig und finanziell wahrscheinlich nicht gerade zu Deinem Vorteil. Deine Fragestellung läßt den Schluß zu, daß Du nicht so sehr der Fachmann für KFZ-Leasing bist. Mußt Du auch nicht, aber ich glaube fast, daß Leasing dann nicht das Richtige für Dich ist, eher aber eine Kreditfinanzierung. Das böse Erwachen beim Leasing kommt dann meist bei Fahrzeugrückgabe. Ich empfehle Dir, einen eventuellen Fahrzeugkauf mit einer Vertrauensperson zu besprechen, die sich mit solchen Sachen auch auskennt und nicht nur ihren eigenen Vorteil darin sieht. Einen Versicherungsvergleich für KFZ kannst Du auch online machen und auch online abschliessen. Oder kontaktiere einen Versicherungsmakler, gibts hier auch welche bei Finanzfrage.

Kommentar von Kollek,

... naja, endlich einer der wenigstens die Frage bis zum Ende gelesen hat.

Und ja, es kommt auf die Gestaltung des Leasingvertrages an, wobei nicht immer für alle ein solcher sinnvoll ist.

Kommentar von normann,

"...Versicherungsvergleich online...". Würg!!!

Antwort von Wodie,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Steuer und versichrung geht natürlich extra. Benzin auch!!!

Antwort von demosthenes,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Privates Leasing ist regelmässig die teuerste Variante ein Auto zu kaufen, mit relativ hoher Unsicherheit, weil der Rückkaufswert nicht garantiert ist, meist geringer ausfällt als gedacht und daraus regelmässig Streit entsteht.

Kauf den Wagen lieber auf Kredit, wenn Du schon nicht warten willst, bis Du den Kaufpreis zusammen hast.

Kommentar von Kollek,

Muß man Leasing-Auto selbst versichern oder ist alles in der Leasing-Rate drin?

... nochmal zum Nachlesen oder vielleicht besser vorlesen und die Frage erklären lassen!!

Kommentar von normann,

Prima Kommentar!

Kommentar von demosthenes,

@norman:

Wenn Dir der Kommentar gefällt, dann solltest Du Dir mal die üblichen Antworten von Kollek ansehen.

Das sind fast ausschliesslich Gegenfragen und das meist in sehr abfälligem, meist richtig giftigem Tonfall und sicher keine Antworten, mit denen der Fragende irgendetwas anfangen könnte.

Antwort von Niklaus,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ein Leasing vertrag ist nichts anders als ein Kredit. Alles andere musst du schon selbst bezahlen.

Kommentar von LittleArrow,

Sorry, ein Leasingvertrag ist genau kein Kredit, sondern allenfalls ein Mietvertrag mit Nutzungsrechten an einem Fahrzeug, das der Leasinggesellschaft gehört. Aber selbst dann muss der Leasingnehmer die Versicherungsprämie selber zahlen, wie die Kfz-Steuer und den Sprit.

Kommentar von Kollek,

Muß man Leasing-Auto selbst versichern oder ist alles in der Leasing-Rate drin?

... nochmal zum Nachlesen oder vielleicht besser vorlesen und die Frage erklären lassen!

Und was Leasing genau ist können sich die selbst ernannten "Experten" und Profilnuerotiker hier vorlesen lassen. http://de.wikipedia.org/wiki/Leasing

Kommentar von normann,

Bravo!Bitte weiter so. In diesem Forum muss unter den "Experten" einmal gründlich(!!!) aufgeräumt werden.

Kommentar von Niklaus,

Also gut. Dann sage ich es anders. Ein Leasingvertrag ist eine Form der Finanzierung.

Wiki sagt: Leasing ist im zivilrechtlichen Sinn ein Nutzungsüberlassungsvertrag oder ein atypischer Mietvertrag. Der Begriff hat in der öffentlichen Kommunikation jedoch überwiegend eine umfassendere Bedeutung als Finanzierungsalternative, bei der das Leasingobjekt vom Leasinggeber beschafft und finanziert wird und dem Leasingnehmer gegen Zahlung eines vereinbarten Leasingentgelts zur Nutzung überlassen wird. Eine einheitliche Definition des Begriffs Leasing gibt es jedoch weder in der Wirtschaftspraxis noch in der Literatur.

Darum ging es aber gar nicht. Der Fragesteller wollte wissen ob er die Versicherung bezahlen muss.

Kommentar von normann,

Na sehen Sie! Dann sind wir uns doch einig. So soll es doch sein.

Antwort von Charli,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Eine Nachfrage sei mir gestattet. Bist du selbständig? Wenn nein, was willst du mit einem Leasingvertrag? Du zahlst eine Anzahlung, dann Raten, dann eine Restrate, die vorher berechnet wurde. Pflegst du das Auto nicht oder baust einen Unfall, verändert sich die Restrate zu deinem Nachteil. Beim Kauf kannst du nicht handeln, wenn du leasen willst. Such dir ein Auto aus, handel mind. 15-20% runter, vergleiche Kreditzinsen bei Banken und finanziere dort durch einen Kredit. Dann trittst du aals Barzahler auf.

Die Unterhaltungskosten muss du in beiden Fällen selbst tragen.

Antwort von qtbasket,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Nööööö - Wiiiiesoooo ?????

Leasing heißt natürlich, das man zusätzlich selbst noch eine Vollkaskoversicherung abschließen muss.

Antwort von axs2011,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Grundsätzlich wird mit der Leasingrate die Nutzung des Fahrzeuges bezahlt. Die Idee ist, dass der Leasingnehmer während der Leasingdauer den Teil des Fahrzeuges bezahlt, der während der Zeit "verbraucht" wird. Je nach Vertragsform steht der nicht bezahlte Teil (kalk. Restwert) im Risiko der Leasinggesellschaft oder des Leasingnehmers. Die Frage nach der Handhabung am Vertragsende sollten Sie unbedingt stellen!

Alle weiteren Kosten trägt der Fahrzeug-Halter selbst. Das heißt etwaige Unfallkosten sind - soweit nicht durch die Versicherung abgedeckt - selbst zu bezahlen. Dies wäre aber im Falle des direkten Kaufs des Fahrzeuges auch nicht anders.

Ob Leasing günstiger ist oder nicht, hängt vom Einzelfall ab. Zu behaupten, Leasing sei immer teurer ist schlichtweg Blödsinn. Wichtig ist aber auch für Privatkunden, dass Sie alle Kosten eines Fahrzeuges (einschl. Betriebskosten, Wartung, etc.) berücksichtigen. Hier könnte es schon sein, dass alleine durch den regelmäßigen Tausch des Fahrzeuges (z. B. alle drei Jahre) zu einer Gesamtkostenersparnis führt, die eine Leasingrate sehr wohl günstig sein lassen. Aber wie gesagt, eine Prüfung im Einzelfall ist sinnvoll.

Antwort von WolfgangB,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Es gibt die unterschiedlichsten Ausgestaltungen an Leasingverträgen. Manche werden als All-Inclusive-Paket deklariert, in dem auch Versicherung und zum Teil außerplanmäßige Reparaturen enthalten sind. Erfahrungsgemäß sind solche Verträge jedoch sehr teuer. Du musst also selbst für die Versicherung sorgen und solltest bei Leasing oder auch Finanzierung über die Vertragslaufzeit dringend eine Vollkaskoversicherung wählen. Denn kommt es zum selbst verschuldetem Crash, würde es sonst für dich sehr teuer werden.

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Verwandte Tipps

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten