Frage von Heinzbu,

Muss man für einen Skiurlaub besondere Versicherungen haben?

Ist man mit der normalen Haftpflicht und der normalen Krankenversicherung ausreichend versichert, wenn man in den Skiurlaub fahren möchte?

Hilfreichste Antwort von Awando,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Im Ausland, auch in der Österreich und besonders in der Schweiz, kann eine ergänzen Auslandskrankenversicherung hilfreich sein.

Die Haftpflicht deckt Schäden gegenüber Dritten.

Ansonsten sollte jeder eh eine BU oder zumindest eine umfangreiche Absicherung der Arbeitskraft haben.

Eine Unfallversicherung mit umfangreichen Bedingungen kann bei Skifahrern hilfreich sein. Ein Skipass für 2 Wochen kann hier teurer sein als ein wirklich gutes Unfallpaket. Da sollte man über die Prioritäten nachdenken.

Antwort von DerMakler,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Das Triumvirat : Eine private Haftpflicht mit europa /weltweiter Deckung ! Eine Auslandsreisekranken , da die meisten angeschlossenen Skigebiete in der Schweiz / Österreich oder italienischen Gebieten liegen und hier vorangig privat im Krankenversicherungsbereich abgerechnet wird ! ..und last but not least : Private Unfallvorsorge ! Mit sehr guter Invaliditätsleistung (Progression) ,Unfallrente ab 50 % , Sofort /Übergangsleistungen..P.S. : eine Überprüfung zum Thema Krankentagegeld kann nicht schaden, ist doch bekannt ,das durch einen meist komplizierten Unfall beim Skilaufen die sechs wöchige Lohnfortzahlung arg strapaziert werden kann und sich danach Lücken im netto ergeben ! Ein KT ist vom Thema Beiträge her mehr als erschwinglich ! HG DerMakler

Antwort von qtbasket,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Schau dir einmal diese Seite des Deutschen Ski Verbandes an :

www.ski-online.de/xfiles/files/dsv_aktiv/DSV_P_06_2010_11_Leistungsuebersicht.pd...

Antwort von Ratisson,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Skiunfälle können schwerwiegende Folgen haben. Deshalb ist wichtig, dass die Unfallversicherung auch diese risikoreiche Sportart abdeckt. Die Haftpflicht übernimmt die Schäden, die man bei einem Zusammenstoß einem anderen Fahrer zufügt. Außerdem ist es sehr wichtig, dass die Versicherung den Rücktransport ins Heimatland übernimmt, wenn man im Ausland zum Skifahren geht. Denn diese Kosten sind wirklich sehr hoch und man möchte sich im Falle eines Unfalls auch gerne zu hause erholen.

Antwort von humoer,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Eine Unfallversicherung kann hier viel Elend abfedern...

Antwort von molinari,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Ich glaube man sollte vorallem eine Auslandskrankenversicherung haben, die Hubschraubertransport und Rücktransport absichert. Auch wenn es unwahrscheinlich ist, dass etwas wirklich schlimmes passiert: wenn du auf der Piste einen Unfall hast und ins Krankenhaus geflogen werden musst, bist due froh wenn diese hohen Kosten von der Versicherung getragen werden. Die sind aber nicht automatisch in jeder Police abgedeckt!

Antwort von Sumpfhexe,

Ich habe die Erfahrung gemacht: sobald man ins Ausland reisen möchte, ist es immer von Vorteil, eine Auslandsreiseversicherung abgeschlossen zu haben. Sie kostet sehr wenig - leistet aber im Unglücksfalle enorm.

Fährst du Skifahren hier innerhalb Deutschlands, wäre es von Vorteil, noch einmal in die Versicherungsbedingungen geschaut zu haben.

Beispiel: die Krankenkassen schließen den Anspruch auf Lohnfortzahlung aus, wenn du z.B. beim Inline-Skaten keine Schutzkleidung trägst. Ob und was beim Skifahren gilt, weiß ich leider nicht.

Mach dich schlau ...

Antwort von Kollek,

Frage 1 - Wohin geht der Skiurlaub Frage 2 - Was ist eine "normale" Krankenversicherung Frage 3 Was ist eine "normale" Haftpflicht?

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community