Frage von KlasPG,

Muss man die Geburt in einem Geburtshaus selbst bezahlen?

Ich kenne einige Frauen, die ihr Kind lieber in einem Geburtshaus zur Welt bringen. Wie sehen denn dabei die Kassenleistungen aus? Übernehmen die gesetzlichen Kassen diese Kosten?

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von Primus,

Die Kosten setzen sich aus zwei Faktoren, nämlich Hebammenhilfe und Betriebskosten, zusammen.

Mit der Hebammenhilfe sind alle Leistungen gemeint, die Du während Schwangerschaft und Geburt in Anspruch nimmst. Also angefangen bei der Beratung, über Hausbesuche, Schwangerschaftsvorsorge und Geburtshilfe bis zur Wochenbettbetreuung. Diese Kosten werden von jeder Krankenkasse vollständig übernommen.

Die Betriebskosten hingegen beinhalten u.a. die Miete für die Räumlichkeiten, Unterhalt, Reinigung und Personal. Dies wird von Krankenkasse zu Krankenkasse sehr unterschiedlich gehandhabt. Die meisten übernehmen jedoch einen bestimmten Anteil. Wie hoch dieser Anteil genau ist, solltest Du mit Deiner Krankenkasse abklären.

Antwort
von gammoncrack,

Die Geburthäuser haben inzwischen ein Abkommen mit den gesetzlichen Krankenversicherungen. Die Kosten werden bis zu 550.- Euro übernommen (Stand 2008).

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten