Frage von Volke, 84

Muss man beim Wohnungsverkauf Steuern zahlen?

Hallo, ich brauche Ihren Rat. Vor 6 Jahren hat mein Bruder eine Eigentumswohnung gekauft, die er selbst genutzt hat. Seit 4 Jahren ist er Verheiratet und lebt in der Wohnung seiner Frau. Die eigene Wohnung nutzt er dabei nur paar Mal im Jahr. Die Wohnung stand in der übrigen Zeit leer und wurde bisher noch nie vermietet. Jetzt möchte er die Wohnung Verkaufen. Jetzt kommt meine Frage. Muss er für den Wertgewinn aus dem Erlös des Verkaufs Steuern zahlen?

Antwort vom Steuerberater online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Steuerfrage. Kompetent, von geprüften Steuerberatern.

Experten fragen

Antwort
von JoachimWalter, 79

Sollte der Bruder vor 4 Jahren sich offiziell bei der Ehefrau als 1. Wohnsitz angemeldet werden, sollte es schwierig werden, dem Finanzamt Eigennutzung der alten Wohnung nachzuweisen. Damit wäre der Gewinn aus dem Verkauf zu versteuern. Wahrscheinlich ist dieser Fall aber ungelöst und nur über den Gerichtsweg zu klären, oder weis jemand in diesem Forum von ähnlichen anhängigen Gerichtsverfahren bzw. Urteilen ??

Antwort
von tach111, 61

nein, es fallen keine Steuern an. Die Immobilie wurde nur durch den Eigentümer benutzt. Siehe hier http://www.gesetze-im-internet.de/estg/__23.html (§23 EStG).

Kommentar von EnnoBecker ,

Aufpassen. "nur durch den Eigentümer benutzt" genügt nicht. Sie muss zu eigenen Wohnzwecken genutzt sein.

Und selbst dann lauert noch eine Falle: Sie muss im Jahr des Verkaufs und in den beiden vorangegangenen Jahren zu eigenen Wohnzwecken genutzt worden sein.

Eigene Wohnzwecke - das ist entweder das eigene Bewohnen (!) oder die unentgeltliche Überlassung an nahe Angehörige.

Also: Im Dezember ausziehen und im Januar verkaufen könnte sich als fataler Fehler herausstellen.

Antwort
von althaus, 59

Ja, auf den Wertgewinn fallen Steuern an.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten