Frage von findus,

Muss man als Privatkunde bezüglich der SEPA-Umstellung etwas beachten?

Ab 2014 ändert sich im europäischen Zahlungsverkehr durch die SEPA-Umstellung einiges. Muss ich als Privatkunde mit zahlreichen Daueraufträgen und Einzugsermächtigungen da etwas beachten?

Antwort
von mecrei,

In dem Link der Sparkasse, den Privatier59 freundlicherweise so schnell parat hatte, steht nix von "Umstellung Daueraufträgen" - aber auch ich gehe davon aus, dass das alle Banken und Sparkassen im Hintergrund ohne Mitwirkung der Kunden vornehmen werden. Ich habe noch keine Sparkasse oder Bank gefunden, die mir heute schon einen SEPA-Dauerauftrag anbietet.Falls so etwas jeamd gesehen hat, wäre ich um einen Hinweis dankbar.

Bei den Einzugsermächtigungen ist aktiv auch nichts zu tun - die Firmen oder Vereine, die weiterhin einziehen wollen, müssen aber die Umstellung dem Bezogenen mitteilen. Man hat als Kunde erweiterte Rechte durch die SEPA, aber es wird ja immer nur vom IBAN dem Schrecklichen berichtet, selten über Vorteile...

Antwort
von SBerater,

wenn die Daueraufträge schon bestehen, nein. Einzugsermächtigung ist ja eher das Problem des Abbuchenden, nicht deines.

Bei neuen Überweisungen/ Daueraufträgen tippt man ein Paar Zeichen mehr.

Antwort
von Privatier59,

Diese freundliche Sparkasse erklärt dazu, dass sich für Privatkunden fast nichts ändert:

http://www.sparkasse.de/privatkunden/konto-karte/sepa/sepa-umstellung.html

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten