Frage von Trauerweide2015, 230

Muss ich Teilzeit arbeiten?

Hallo,

bin Männlich und gelernter Einzellhandelskaufmann Bereich Lebensmittel. Und zur Zeit Arbeitslos. Da ich erst 20 jahre bin möchte ich gerne Vollzeit arbeiten. Aber vom Jobbörse bekomme ich nur Teilzeit Angebote weil Vollzeit in meinem Beruf nicht gesucht werden. Aber bei Teilzeit bleibt mir als Verkäufer kaum was über da ich davon auch noch 150.-€ für die Monatskarte bezahlen müsste. Muss ich Teilzeit annehmen? Und muss ich mich auf jeden Vorschlag was von der Jobbörse bewerben? Lebensmittel ist klar. Aber Schuhe oder Kleidung ist überhaupt nicht mein Ding.

Antwort
von Konrad92, 216

Du musst dich nicht auf jeden Vorschlag bewerben, aber bei den meisten, sonst könntest du Ärger mit dem Amt bekommen.

Antwort
von billy, 166

@Gaenseliesel hat Dir schon sehr detailliert geantwortet. Das Du lieber in Vollzeit als in Teilzeit arbeiten möchtest ist durchaus nachvollziehbar, aber wenn im Moment im Lebensmittel -Einzelhandel keine passenden Angebote vorhanden sind solltest Du flexibel reagieren. Und was spricht denn gegen einen Job in Schuh- oder Bekleidungsfachgeschäften. Vielleicht ist es dort auch problemlos möglich in Vollzeit zu arbeiten.

Antwort
von Gaenseliesel, 198

Hallo,

erst einmal, du bist noch sehr jung, hast verständlicherweise " Rosinen " im Kopf was deine berufliche Zukunft betrifft. Nun bist du gerade mal 20 Jahre alt und schon wirst du konfrontiert mit der brutalen Arbeitswelt, zu der auch Zeiten der Arbeitslosigkeit zweifellos gehören können.

Du bist Facharbeiter im Einzelhandel, sieh einem Job in einem anderen Einzelhandelbereich als " Weiterbildung " ! Schuhe oder Kleidung verkaufen macht dich doch nicht zum Außenseiter, im Gegenteil. Eine lückenlose Beschäftigungszeit, Einblicke in andere Bereiche des Einzelhandels machen dich in deiner Bewerbung interessant, weil flexibel einsetzbar.

Eine vorerst Teilzeitstelle muss es bei entsprechender Eignung und Bedarf auch nicht bleiben. Nebenher immer fleißig Bewerbungen schreiben !!

Reicht der Verdienst zum Leben nicht aus, kannst du

  1. Wohngeld bei der zuständigen Wohngeldstelle oder
  2. Arbeitslosengeld II beantragen

Wohngeld ist grundsätzlich eine vorrangige Leistung vor Arbeitslosengeld II. Sollte Wohngeld weniger Geld als Arbeitslosengeld II sein, so kann man selbst entscheiden, was von beiden man nehmen möchte.

Also, ganz so trübe sieht die Zukunft für dich objektiv gesehen doch nicht aus, oder ? K.

Antwort
von Kevin1905, 151
Muss ich Teilzeit annehmen?

Beziehst du Leistungen nach SGB II oder III?

Kommentar von Gaenseliesel ,

;-) ....noch ALG I

Antwort
von Tina34, 145

ab einer gewissen Zeit die du arbeitslos warst darfst du keinen Job mehr ablehnen, da mußt du sogar Minijobs annehmen nur um weiter ergänzend Harz4 zu bekommen.

Was spricht den dagegen einen Teilzeitjob zu nehmen + ergänzend Harz4 und sich weiterhin nach einem Vollzeitjob umzusehen?

Antwort
von TOPWISSENinfo, 136

Naja, Einzelhandelskaufmann hat ja nicht nur etwas mit Lebensmitteln zu tun und ja, du musst es annehmen, sonst drohen Sanktionen. Du musst natürlich nicht dein Lebensunterhalt nicht ausschließlich von dem Einkommen finanzieren, du darfst weiterhin ALG2 beziehen, wenn dein Einkommen sonst zu niedrig ausfällt, als Aufstockung so zu sagen.

Und ja, du musst auf jeden Vermittlungsvorschlag eingehen bzw. bewerben, das deinen Qualifikationen entspricht.

Antwort
von HilfeHilfe, 114

Hallo

ich verstehe deine Frage nicht. Du bist 20 , gerade eine ausbildung hinter Dir und schon wählerisch.

Welche Alternativen hast du ? Das Job Center kann irgendwann mal Maßnahmen aufrufen die dir wehtun.

Hast du es selbst mal versucht mit Jobsuche ?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten