Frage von elvischroeder, 90

Muß ich mich als Hausmeister in der Umlagenabrechnung selbst bezahlen?

Ich bin Hausmeister in dem Haus in dem wir wohnen und bekomme 200 Euro im Monat. Anfallende Kosten wie Putzmittel, Glühbirnen usw. strecke ich vor. Der Betrag wird dann mit der Umlagenabrechnung verrechnet. Aber auch in meiner Abrechnung taucht der Psten Hausmeister auf.

Auf Nachfrage bei der Hausverwaltung klärte man uns dahin auf, das wenn ich Vollzeit arbeiten würde, dieser Posten wegfallen würd. Aber als Teilzeitjob hätte ich auch diesen Posten, wie alle Mieter, zu tragen.

Ich bezahle also alles, was ich vorstrecke doppelt! Ist das rechtens?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Mietrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von wfwbinder, 90

Aus meiner Sicht zahlst Du nicht doppelt.

Wenn Du sagen wir mal als Beispiel 50,- Euro im Monat ausgibst, sind das 600,- Euro im Jahr.

Wenn in dem Haus 10 Einheiten sind, wenn auf diese 10 Einheiten, neben den anderen Nebenkosten, diese 600,- Euro verteilt. also pro Einheit 60,- Euro.

Du bekommst also Deine vorgestreckten 600,- Euro wieder, aber weil Du 1 der 10 einheiten selbst bewohnst zahlst du von den insgesamt 600,- Euro 60,- selbst, weil Du ja auch einer der Mieter bist.

Warum sollten die anderen 9 Mieter die auf Deine Wohnung entfallenden Kosten tragen?

Antwort
von Zitterbacke, 80

Ich bezahle also alles, was ich vorstrecke doppelt! Ist das rechtens?

Ja . Aber du zahlst sicherlich nur anteilig , oder ?

"Ist der Mieter als Hausmeister angestellt, ist er auf der Grundlage der mietvertraglichen Vereinbarung in die Kostenumlage der Hausmeistervergütung einzubeziehen, wenn nicht eine gegenteilige Vereinbarung getroffen wurde."

AG Stuttgart, Urteil vom 22.07.1994, Az. 34 C 6338/94) WM 97, 231

Ist zwar schon älter , aber m. Wissens noch richtig .

Und ich zu langsam . ,-)))

Gruß Z... .

Antwort
von billy, 76

Wie kommst Du auf die Idee etwas doppelt zu bezahlen ? Als Mieter in dem Haus trägst Du logischerweise Deinen Anteil.

Antwort
von Primus, 72

Ist ein Mieter als Hausmeister angestellt, muss auch er bei der Nebenkostenabrechnung anteilige Hausmeisterkosten zahlen (AG Stuttgart 34 C 6338/94; WM 97, 231).

http://www.urteile-mietrecht.net/Hausmeister-Kosten.html

Kommentar von Zitterbacke ,

Schnell. Schneller . Am schnellsten . ;-))))

Kommentar von Primus ,

Nö.... ich bin nur schnell müde ;-))))))

Antwort
von mig112, 61

Du bezahlst gar nichts doppelt, sondern hast einen Denkfehler!

Wenn du dir vorstellst, du würdest extern wohnen, verstehst du es. Alternativ kannst du auch annehmen, der Hausmeisterdienst käme von extern.

Die Kosten von z.B. 1.000 EUR p.a. müssen von allen Haus-Parteien/Nutzern getragen werden - ob eine diese Parteien die Kosten "produziert" hat, ist nicht von belang. Nur der Umlageschlüssel ist bedeutsam.

Antwort
von buecherwurm2, 64

Ich denke ja, denn schließlich musst du unterscheiden zwischen deinem Job als Hausmeister und deinem Mietvertrag. Der Hausmeisterjob ist ja unabhängig davon...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten