Frage von spezistefan, 63

Muss ich einem Rechtsanwalt der Gegenpartei meine Einkünfte vorlegen wie Lohnabrechnung und Steuerrückerstattung?

meine ex Freundin fordert von ihrem Rechtsanwalt dass ich alles vorlegen muss um den Unterhalt des gemeinsamen Kindes ausrechnen zu können.

aber da unser Sohn in einer Sozialeinrichtung lebt wo auch sein Wohnsitz hat hat der Bezirk Schwaben gesagt dass die Mutter auch Unterhaltspflichtig ist.

aber die Mutter hat beim Rechtsanwalt angegeben dass das Kind bei ihr wohnt als 1. Wohnsitz aber es nicht stimmt da es der 2. Wohnsitz von unserem Kind ist und jetzt fordert ihr Rechtsanwalt eben alle Unterlagen.

und ich möchte jetzt gerne wissen ob ich Ihm Diese Auskunft über meine Einnahmen im vorlegen muss?

Support

Liebe/r spezistefan,

bitte achte künftig darauf, deine Fragen verständlich und ausführlich zu formulieren. Deswegen haben wir auch die Möglichkeit Fragen "weitere Details" hinzuzufügen.

Achte desweiteren darauf, in deinen Ausführungen Satzzeichen, Groß-Kleinschreibung und Absätze für eine bessere Lesbarkeit zu nutzen.

Es ist essentiell - auch aus Gründen der Höflichkeit - den möglichen Antwortgebern die Informationen so zu übermitteln, dass sie vernünftig damit "arbeiten" können.

Investiere die Zeit für eine gute Formulierung - du erhoffst es dir umgekehrt auch von den Antwortgebern, die sich deinem Problem annehmen sollen.

So profitieren beide Seiten der Community.

Herzliche Grüße

Kai vom finanzfrage.net-Support

Antwort
von Zitterbacke, 48

Erst mal, hast du keinen Rechtsbeistand?

Zweitens, bei Unterhaltsgeschichten mußt du deine Einnahmen darlegen.




Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten