Frage von JLoewen, 38

Muss ich die Krankenversicherung weiter bezahlen? - deutsches Arbeitsverhältnis, Wohnsitz in Kanada

Hallo,

ich ziehe in Juli nach Kanada bleibe aber noch weiter in Deutschland beschäftigt. Führe also meine Steuern und Sozialabgaben in Deutschland ab. Meine Frage ist nun, muss ich die Krankenversicherung trotzdem abführen wenn ich diese ja nicht in Anspruch nehmen kann.

Mit freundlichen Grüßen

Johann

Antwort
von RHWWW, 38

Hallo,

in der Sozialversicherung gilt der Grundsatz, dass die Sozialversicherungsbeiträge in dem Staat zu zahlen sind, wo man tatsächlich arbeitet. Ich bin mir nicht sicher, ob es bei Home-Offrice Sonderegelungen gibt. Hier gibt es Experten: dvka.de

In der Rentenversicherung gibt es spezielle Regelungen zwischen Kanada und Deutschland. Am besten die Rentenversicherung kontaktieren:

http://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Inhalt/5_Services/03_bros...

Gruß

RHW

Antwort
von barmer, 28

Hallo,

die allgemeine KV-Pflicht in D interessiert bei Wohnsitz in CAN nicht mehr.

Wenn aber in DEutschland die abhängige Beschäftigung weiter besteht, sind alle Zweige der Sozialversicherung weiter zu bedienen und zwar vom Arbeitgeber. Also auch die KV, wenn Einkommen unterhalb der JAEG.

Für Kanada gibt es zwei Möglichkeiten: Es handelt sich um eine Entsendung, dann ist der Arbeitgeber zuständig für Krankheits-Kosten. Ich verstehe die Frage so, dass es eher privat veranlasst ist. Dann ist eine AR-Versicherung nötig, die privat zu zahlen ist. Oder eine lokale in CAN.

Viel Glück

Barmer

Oder

Antwort
von wfwbinder, 21

Tut mir Leid, aber Dein Sachverhalt gibt mir mehr Rätsel auf, als das er Informationen freisetzt.

Ist der Weg zur Arbeit nicht etwas weit? Ich selbst bin mal 5 Jahre montags nach Rom geflogen und Donnerstags, oder freitags zurück von der Arbeit, aber Kanada ist doch noch eine Idee weiter.

Bist Du zukünftig für ein Deutsches unternehmen tätig, aber in einer Art Homeoffice?

Hast Du weiterhin einen Wohnsitz in Deutschland?

Wirst Du einen Wohnsitz in Kanada haben?

ich sehe aus DEinem Sachverhalt nciht zwingend, dass Du in Deutschland der Steuer und der Sozialversicherung unterliegst, denn:

ich ziehe in Juli nach Kanada

Klingt für mich nach Umzug und nicht nach "für einige Monate nach Kanada versetzt, um in einer Filiale aufzuräumen, dann Rückkehr."

Wenn Du Deinen Wohnsitz hier aufgibst udn nach Kanada umziehst, würde in 2015 die Wegzugbesteuerung greifen und ab 2016 wärst Du hier ggf. noch beschränkt steuerpflichtig.

Die Sozialversicherung wäre zu prüfen.

Krankenversicherung wird vermutlich entfallen:

http://www.aok-business.de/praxis-aktuell/newsletter/2011/0211-versicherung/

Kommentar von wfwbinder ,

Wo und bei wem habt Ihr denn recherchiert?

Meine Recherche im DBA mit Kanada (Artikel 15 Abs. 2) sagt:

Eine Person die in einem Staat ansässig ist (Du hier in Kanada) und Vergütungen im anderen Staat (hier Deutschland) bezieht, nur im erstgenannten Staat (hier Kanada) besteuert werden, wenn sich der Empfänger (Du) im anderen staat nciht länger als 183 Tage aufhält (Du kommst hier im besten Fall im Urlaub her) und .... brauchen wir nicht mehr zu prüfen, weil alle 3 Voraussetzungen erfüllt sein müssen.

Aus meiner Sicht, sind alle Abgaben in Kanada zu entrichten.

Antwort
von JLoewen, 22

OK, ich versuche mal die Fragen zu beantworten.

Ich werde nach Kanada mit einem Arbeitsvisum nach Kanada gehen. Werde dort nach etwa 1 Jahr einen Antrag auf "permanent residence" stellen, bin also das erste Jahr nur ein Besucher mit einer Arbeitserlaubnis.

Die Arbeit soll im Homeoffice erledigt werden. Der Wohnsitz ist in Kanada.

Laut unseren Recherchen wäre es dennoch möglich seine Arbeitsanstellung in Deutschland fortzuführen, Die Steuern und Sozialabgaben müssten dann natürlich auch hier beglichen werden.

Ich hoffe ich konnte die offenen Fragen beantworten.

Antwort
von JLoewen, 23

Danke für die Antworten so weit.

Ja der Umzug ist privat, eine Krankenversicherung in Kanada ist vorhanden. In der Provinz Manitoba ist jeder der mit der Arbeitserlaubnis im Land ist auch gleichzeitig Krankenversichert.

MfG

Johann

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community