Frage von Bankauskunft, 47

muß eine bank bei Festgeldanlage dafür generell eine kontonummer vergeben?

Antwort
von hildefeuer, 37

Nein das brauchen die nicht. Siehe Ikano Bank. Wenn man dort Geld auf ein Festgeldkonto anlegen will, kann man nicht direkt auf das Konto überweisen, sondern muss auf ein Konto der Ikano Bank überweisen und als Referenz die Vertrags-Nr. angeben. Später kann man unter der Vertrags-Nr. auch online Banking machen. So war es vor einigen Jahren. Ob das heute dort auch noch so ist weiss ich nicht. Bei Geldanlagen auf die Ikano Karte war das genauso.

Kommentar von billy ,

Wenn das Festgeld auf einem Festgeldkonto angelegt wird hat doch dieses Festgeldkonto eine Kontonummer und muss es auch haben oder? Ich erinnere hier nur an die Informationspflicht der Banken an die Finanzbehörden. 

Kommentar von hildefeuer ,

hier kann man das sehen:http://www.ikanobank.de/tagesgeld/faq-tagesgeld.htm

unter wie kann man Geld einzahlen ist das zu sehen.

Antwort
von billy, 27

Das Geld liegt ja nicht in einem anonymisierten luftleeren Raum und schon aus Gründen des Geldwäschegesetz jederzeit zuzuordnen sein. 

Antwort
von Privatier59, 30

Wie soll denn ein Konto buchhalterisch erfaßt werden ohne Kontonummer? Die Frage ist daher unverständlich.

Kommentar von EnnoWarMal ,

Kann die Bank ja auch mit Namen oder mit Kippus verwalten. Wie sich die Bank intern organisiert, dürfte wohl Sache des Insituts sein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten