Frage von Angelernie, 109

Muss ein geschlossener Fonds nach Ablauf verkauft werden?

Hallo zusammen, ich besitze einen Anteil an einen geschlossenen Immobilienfonds (am Schlosspark, Fond 40). Dieser ist jetzt nach zwanzig Jahren abbezahlt. Muss die GVV Ludwigsburg diesen Fond jetzt,gesetzlich, verkaufen? Oder kann sie weiterhin mit meinem Geld wirtschaften? Mir wurde gesagt, dass ich meinen Anteil kündigen kann, aber nur 2 /3 des auseinandersetzungswertes bekäme. Ist das rechtens? Vielen Dank schon mal im voraus. Gruß ernie

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Sabine1302, 65

Hallo Ernie,

die Bedingungen zu denen Du  aussteigen kannst, findest Du im Prospekt.

Du kannst zur nächsten Gesellschaftsversammlung einen Antrag auf Verkauf des Objektes einreichen. Die Gesellschaftsversammlung stimmt dann darüber ab, ob oder unter welchen Bedingungen der Fonds aufgelöst wird. Bevor dieser Beschluss nicht vorliegt, läuft der Fonds weiter.

Du scheinst aber nicht verstanden zu haben was Du hast. Die Gesellschaft kann nicht mit Deinem Geld arbeiten, da sie es nicht besitzt. Du hast zusammen mit 1000den anderen eine bzw mehrere Immobilien gekauft. Dein Geld steckt also in den Objekten, wenn Du heraus willst, zahlt dich die Gesellschaft aus (wenn Bargeld da ist), dass sind dann 2/3 des jetzigen Zeitwertes...wahrscheinlich ein wesentlich kleinerer Teil, als was Du bezahlt hast. Oder die Gesellschaft beschließt den Verkauf und der Erlös wird auf alle verteilt. das würde wahrscheinlich mehr bringen. Dazu braucht es aber einen Mehrheitsbeschluss.

Da die Objekte alle bezahlt und schuldenfrei sind, kann Dir nicht viel passieren..... Es wird ja auch Miete gezahlt, oder?  Raus um jeden Preis, dass würde ich mir überlegen.

LG Sabine

Antwort
von tschecker, 41

Hallo. Es liegt aktuell am 26.9.16 ein Kaufangebot vor. Ich würde mir aber ehrlich gesagt 2x überlegen, ob man als Teilhaber des Fonds wirklich verkaufen soll. Aktuell liegt die (Miet-)Rendite eines Anteils bei ca. 2,4%, sofern man von einem abbezahlten Darlehen des Eigentümers ausgehen kann. Die Alternativen: verkaufen mit einem Wertverlust von 50% ggü. dem damaligen überhöhten Kaufpreis der Immobilie oder Beibehalten eines zugegebenermaßen nicht wirklichen Rendite"brüllers". Da würde ich mich für das Behlalten entscheiden. Aber das muss jeder selber wissen. Wer den Anteil in Bares verflüssigen muss, ist natürlich auf das Anbegot angewiesen. Wer nicht muss, und keine besseren Anlagealternativen hat, sollte eigentlich gegen den Verkauf stimmen. High-Noon ist am 24.1016 in der Gesellschafterversammlung. Wir sehen uns ;-)

Antwort
von Niklaus, 55

Die Bedingungen für einen Verkauf stehen in Deinem Prospekt. Du bist übrigens Miteigentümer und kannst auf die Gesellschafterveranstaltungen gehen.  Ob ein geschlossener Fonds verkauft wird oder nicht, hängt davon ab, was die Eigentümer und damit auch Du mit Deiner Stimme wollen. 

Fakt ist auch. Bringt der Fonds noch Rendite, ist es fraglich ob es sinnvoll ist ihn zu verkaufen. Macht er keine Rendite, wird es wenig Kaufinteressenten geben, denn wer kauft Fondsanteile wenn es kein Rendite mehr gibt.

Antwort
von Snooopy155, 65

Da der von Dir gehaltene Fonds ja schon eine nicht gerade positive Vorgeschichte hat solltest Du Dir überlegen ob Dir ein jetziger Ausstieg nicht die geringeren Verluste bereitet.

https://www.seimetz-rechtsanwaelte.de/sonstige-verfahren/wgs-fonds/

Da bei diesem Fonds nie die prognostizierten Werte erreicht wurden ist sein Wert eben deutlich geringer als der Ausgabewert. Die Fondsgesellschaft wartet jetzt halt darauf, dass die Werte der Immobilien noch steigen, bevor sie veräussert werden.

Kommentar von Sabine1302 ,

Es ist nicht hilfreich hier eine RA Kanzlei zu empfehlen, die für sinnlose Proßesse steht. Der Inhat ist z.T. nicht den Tatsachen entsprechend und überholt.

Kommentar von Snooopy155 ,

Dieser Link war keine Empfehlung - sonderen einer von vielen Links, wo aufgezeigt wird, dass dieser Fonds und die herausgebende Gesellschaft nicht problemlos sind.

Des weiteren haben Sie ja dem Fragesteller hinreichend erklärt, welchen Deal er da gemacht hat.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community