Frage von Wilhelmina,

Müssen Nachzahlungen auf ein Mal gezahlt werden?

Ich habe eine Rechnung mit einer Nachzahlung bekommen. Muss ich sowas in einer Überweisung zahlen oder ist die Firma verpflichtet mir anzubieten es in Raten zu zahlen? Wenn ich es sofort zahlen muss, dann komme ich für diesen Monat und nächsten Monat wohl in finanzielle Schwierigkeiten, wenn ich es aber über Raten abzahlen kann, dann ist es in Ordnung. Habe ich ein Mitspracherecht wie die Nachzahlung gestaltet werden soll?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von obelix,

ist die Nachforderung werthaltig? Wenn ja, dann ist die zu zahlen wie andere Rechnungen auch. Die Zahlungsbedingungen stehen auf der Rechnung oder finden sich in den AGB. Ist nichts festgelegt, greift die Regelung des BGB.

Wenn du nicht zahlen kannst wie gefordert, hast du die üblichen Optionen: verhandeln, pokern, Zahlungsziele ändern, Ratenzahlung vereinbaren etc.

Antwort
von Privatier59,

Forderungen müssen immer auf einmal gezahlt werden sofern der Gläubiger einer Ratenzahlung nicht ausdrücklich zustimmt.

Antwort
von anitari,

Egal um was für eine Nachzahlung geht, der Gläubiger kann auf Zahlung in einer Summer bestehen.

Du kannst ihn bestenfalls um Ratenzahlung bitten.

Anbieten muß die Firma das nicht.

Da Ratenzahlung nur aus reiner Kulanz des Gläubigers angenommen wird, hast Du da auch kein (großes) Mitspracherecht.

Antwort
von robinek,

Warum, wieso eine Nachzahlung auf eine Rechnung? Deine Frage ist etwas wirr! Um was bitte geht es? Was hast Du für einen Vertrag abgeschlossen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community