Frage von ellii,

Müssen Gewinne aus Untermieverhältnissen versteuert werden?

Die Hauptmiete einer Wohnung beträgt 750,-€ und es werden für 3 Zimmer jeweils 270,- € gezahlt. Danke für die Auskunft.

Antwort vom Steuerberater online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Steuerfrage. Kompetent, von geprüften Steuerberatern.

Experten fragen

Expertenantwort
von gandalf94305, Community-Experte für Steuern,

Kosten: 750 EUR p.m.

Einnahmen: 270 EUR x 3 = 810 EUR p.m.

Überschuß: 60 EUR p.m.

Der Überschuß ist abzüglich Werbungskosten als Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung zu versteuern.

Wenn es allerdings um ein paar Studenten geht, von denen einer die Wohnung als Hauptmieter mietet und die anderen zur Untermiete nimmt, und dieser Hauptmieter ohnehin keine Steuern wegen zu geringer Einkünfte zahlen muß, dürften auch diese 60 EUR nicht ins Gewicht fallen, d.h. es wäre plausibel, daß hier effektiv keine Steuern zu zahlen sind.

Antwort
von anitari,

Einnahmen aus Vermietung und Verpachtung müssen versteuert werden. Da dabei aber auch Kosten entstehen, wird der Überschuß, wenn überhaupt, ziemlich gering sein.

Kommentar von EnnoBecker ,

Einnahmen aus Vermietung und Verpachtung müssen versteuert werden.

Nein. Nicht die Einnahmen, sondern die Einkünfte.

Kommentar von anitari ,

Danke für die Korrektur. Ich meinte natürlich einkünfte.

Antwort
von Privatier59,

Immer schön, so informative Sachverhaltsschilderungen zu sehen. Da kann ich nur sagen. Ich bitte auch um Auskunft:

Wohnt der Untervermieter selber nicht da?

Wird die Wohnung mit Kerzenlicht und Holzscheiten beleuchtet? Wenn nein, wie hoch sind die Stromkosten?

Wenn nix über bleibt, ist auch nix zu vesteuern.

Wenn was über bleibt, ist auch was zu versteuern.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten