Frage von Hausmeisterin, 6

Müssen Angehörige die Pflegeversicherung weiterzahlen, wenn diese bereits leistet?

Wenn die private Pflegeversicherung zum Handkuss kommt und zahlen muß, wie sieht es dann mit den Beiträgen aus, die der Versicherte zuvor bezahlte-entfallen diese dann oder müssen etwaige Angehörige weiter bezahlen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von barmer, 4

Hallo,

die Pflegepflichtversicherung wie auch die meisten Pflegezusatzversicherungen müssen weitergezahlt werden.

Lediglich bei Pflegerentenversicherungen ist eine Beitragsfreistellung üblich.

Der Blick in die Bedingungen bleibt einem nicht erspart.

Viel Glück

Kommentar von Niklaus ,

Ich stimme deiner Antwort ausnahmsweise zu.

Antwort
von leuschner44577, 3

Ob es die meisten sind, wie barmer geschrieben hat, weiß ich nicht. Es gibt aber sehr viele tarife, die eine Beitragsbefreiung im Leistungsfall beinhalten. Das kann erts ab einer oberen Pflegestufe sein oder bei jeder.

Das muß man in den jeweiligen Bedingungen nachlesen, bzw. beim Abschluss darauf achten. Ist nämlich durchaus ein wichtiger Punkt, der im Leistungsfall die tatsächliche Leistung deutlich schmälern kann.

Antwort
von Rentenfrau, 3

Der Bezug von Leistungen aus der Pflegeversicherung bedingt nicht, daß man keine Versicherungsbeiträge zur Pflegeversicherung zahlt. Nur beim neuen Pflege-Bahr ist es so, daß man im Pflegefall beitragsfrei ist.

Antwort
von TopJob, 2

In der regel nicht. Dieses hängt jedoch davon ab, ob in der Police eine Beitragsbefreiung im Leistungsfall vereinbart wurde.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community