Frage von batman, 813

Mülltonne

Hallo, bei uns im 2familien haus(Vermieter und Mieter ) ist die Mülltonne gestohlen worden . Wer muss jetzt eine neue Mülltonne kaufen? Unser Vermieter meinte er würde sie nicht nutzen deshalb wären wir dafür zustandig . Ist das so ?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Mietrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von williamsson, 761

Nee, ist nicht so. Du zahlst Deine Nebenkosten und der Vermieter ist verpflichtet eine andere Mülltonne bereit zu stellen. Wäre interessant zu wissen , wo der Vermieter denn seinen Müll lässt? Beim Nachbarn nachts in die Tonne?

Antwort
von gandalf94305, 703

Leider unterscheiden sich die Regelungen von Landkreis zu Landkreis. Es gibt nämlich keine bundeseinheitliche Müllentsorgung, sondern jeder Landkreis legt das für sich fest. Die zuständige Abfallentsorgung legt fest, welche Arten von Müll es gibt (ja, wir haben im Kreis Ludwigsburg beispielsweise Tonnen für Flach-, Rund-, Bio- und Rest-Müll), wann dieser abgeholt wird (bei uns erfolgt dies für Flach/Rund alle vier Wochen, Bio/Rest alle zwei Wochen, im Landkreis Böblingen müssen die Leute ihre Säcke zu einer zentralen Stelle selbst bringen) und wer für Müllcontainer sorgt.

Daher:

  • Wenn der Müllcontainer Dein Eigentum ist, dann hättest Du diesen mit Eintritt in den Mietvertrag vom Abfallentsorger oder dem Vermieter übernehmen müssen.

  • Wenn Du persönlich mit dem Abfallentsorger einen Vertrag hast (nicht über den Vermieter), dann mußt Du auch im direkten Verhältnis mit dem Abfallentsorger die Frage des Ersatzes für Mülltonnen klären. Das bedeutet aber auch, daß Du alle Mülltonnen bei Ende des Mietverhältnisses an den Abfallentsorger zurückgeben wirst.

  • Wenn der Vermieter den Abfallentsorgungsvertrag geschlossen hat und dessen Kosten per Nebenkostenabrechnung Euch in Rechnung stellt, sind auch die Pflichten aus diesem Vertrag seine - sprich: er muß für Ersatz der Mülltonnen sorgen.

Die Argumentation, er nutze die Mülltonnen nicht, ist ziemlich irrig, denn auch die vermietete Wohnung nutzt er ja nicht und ist trotzdem zuständig.

Antwort
von Primus, 471

Der Vermieter ist dafür zuständig, eine neue Tonne zu besorgen. Du bezahlst sie doch schon mit Deinen Nebenkosten.

Antwort
von imager761, 443

Wer muss jetzt eine neue Mülltonne kaufen?

Das kommt darauf an, wie das Vertragsverhältnis mit dem Entsorger in eurer Stadt/Gemeind geregelt ist. Durchaus denkbar, das ihr als Mieter eure Müllentsorgung genau wie Strom selbst beantragen und bezahlen müsst. Oder der Vermieter die mietvertraglich bereitzustellen hat und über die Betriebskosten abrechnet.

Ein Blick in euren Mietvertrag schaftt hier Klarheit :-)

G imager761

Antwort
von Gaenseliesel, 364

Hallo,

gibt es Vereinbarungen im Mietvertrag, ob durch den Vermieter zB. Müllbehälter zur Verfügung gestellt werden ? In diesen Fällen werden die Kosten zumeist umgelegt,
somit wäre der Vermieter in der Pflicht. Ansonsten über den Versorger selbst eine Mülltonne besorgen.

Du hast dann die Möglichkeit deine Tonne abzuschließen damit kein Fremdmüll darin entsorgt wird und kannst dann deine Abfuhrtermine (außer Pflichtabnahmen) selbst kalkulieren.

Diese Möglichkeit gibt es zumindest bei uns im Osten ! K.

Kommentar von Primus ,

Also gibt es doch noch Unterschiede zwischen Ost und West ;-))))

Im tiefsten Westen stellt der Vermieter die Tonne zur Verfügung, zahlt die Rechnung an die Entsorgerfirma und legt die Kosten auf die Mieter um.

Wann die Tonne geleert wird, bestimmt der Entsorger.

Kommentar von Gaenseliesel ,

Naja, es gibt schon eine Anzahl sogenannter " Pflichtentsorgungen " pro Jahr. Die müssen eingehalten werden. Alle weiteren Termine können selbst bestimmt werden. Die konsequente Mülltrennung machts möglich !

Somit wird die Mülltrennung ( Gelber Sack, Glas oder Papier z.B. noch kostenlose entsorgt ! ) bei uns etwas belohnt ! K.

Antwort
von Mikkey, 301

Und wenn dem Vermieter sein Fahrrad gestohlen wird, sollst Du es wohl auch zahlen?

Antwort
von freelance, 289

das ist der Bereich des Vermieters. Der muss sich um eine neue Tonne kümmern.


Vielleicht sollte der Vermieter mal über seine Aussage nachdenken, dass das, was er nicht nutzt, nicht in seinem Verantwortungsbereich liegt. Das kann zu absurden Dingen führen, denn er ist Eigentümer und Vermieter. Damit nutzt er vieles dessen, was vermietet ist, nicht, dennoch ist es sein Eigentum und in seinem Verantwortungsbereich.

Kommentar von Primus ,

Jawoll... ;-))

Antwort
von anitari, 252
Unser Vermieter meinte er würde sie nicht nutzen deshalb

Der wird doch seinen Müll nicht etwa illegal entsorgen?

Für die Beschaffung von Abfallbehältern ist normalerweise der Eigentümer zuständig.

Mülltonne kaufen ist aber ungewöhnlich.

Gut nun kann es ja sein das der Entsorger den Kunden für den Verlust schadensersatzpflichtig macht.

Antwort
von Privatier59, 227

Mülltonne kaufen? Wo gibt es denn so etwas? Die wird vom Abfallentsorger gestellt. Wozu bezahlt man denn Gebühren?

Kommentar von Mikkey ,

Das ist beileibe nicht überall so

Kommentar von Privatier59 ,

Das würde aber dann für mich ein teures Vergnügen. Von den 4 Mülltonnen vor meinen Haus -jede in einer anderen Farbe- verschwindet mindestens eine pro Jahr. Das nicht wegen der bösen Nachbarn, sondern weil die Müllkutscher -allesamt höchst arbeitsmotivierte Vollakademiker- sie in den Müllwagen rutschen lassen wo sie samt Inhalt geschreddert wird.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten