Frage von sinned1904, 96

Mein mtl. Nettoeinkommen beträgt 5.700 €, ist ein Pfandwechsel des Hauses und ein zusätzlicher Kredit in Höhe von 99' € für das neue Haus realistisch?

Der Abtrag fürs Haus liegt bei 1120 €.

Antwort
von Franzl0503, 76

Sinned:

Zur ersten unbverbindl. Beurteilung deines Anliegens, das in die Hände des Ersthypothekars gehört, fehlen:

1) der heutige vorsichtig angenommene Verkehrswert deiner Immobilie (Austauschobjekt)  und deren Nutzung (z.B. Einfamilienhaus) und die Marktresonanz

2. die eff. Höhe der Belastungen des Ojekts laut Grundbuch (extieren Zwangseintragungen, z.B. Zwangshypotheken)

3) die Zahl der Unterhaltsberechtigten (z.B. Kinder, Eltern),

4) Angaben über deine Bonoität und Zahlungsmoral und mögl. Eintragungen im Schuldnerregister,

5) Angaben darüber, warum du einen Pfandobjektswechsel anstrebst.

Antwort
von sinned1904, 60

Alte Immobilie wird für 296.000 verkauft, der Wert der neuen liegt bei 375.000€. wir haben unsere damals 276000 gekauft. es bestehen keine Zwangsenteignungen; Sind verheiratet und habe än eine Tochter, meine Frau ist Beamtin; Unsere Bonität ist schlichtweg positiv, keine negativen Eintragungen; Objektwechsel aufgrund von Nachwuchs!

Kommentar von Franzl0503 ,

Sinned:

Frage 2 blieb unbeantwortet. Dennoch ein Versuch:

VW 375 000, Beleihungswert 0,9 = 338.000, Beleihungsgrenze 0,8 = Beleihbarkeit  max. 271 000, langfristig kalk. Annuität 6 % = 1.355 mtl. = 24 % des Nettogehalts.

Oder bisher: 1120 mtl. + 6 % aus 99000 = 495 mtl.

Ergebnis: Ohne weiteres machbar.

Empfehlung: Überzeuge den Darlehensgeber, altes und neues Darlehen zu Mischkonditionen in einer Summe mit neuem Darlehensvertrag und Grundbucheintrag mit nur einer  Grundschuld zusammen zulegen.

Antwort
von sinned1904, 43

Vielen Dank für die Antworten. Das beruhigt uns ein bisschen. Werden das Ergebnis mitteilen!

Antwort
von sinned1904, 46

Super, vielen Dank schon mal für die Antwort. Wie viel Prozent vom Nettogehalt darf der Abtrag denn aus Bankensicht sein? Wir haben zudem laufende Kredite in Höhe von 700€.

Kommentar von Franzl0503 ,

sinned:

Eine uralte, immer noch gültige Faustformel lautet: Die Immobilienbelastung darf 40 % der langfristig gesicherten Einkünfte und Einnahmen nicht überschreiten.

Guten Abend.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten